Europa League

Eintracht-Trainer Hütter will "richtig" rotieren - Rekord möglich

Eintracht-Trainer Adi Hütter will am Donnerstag in Rom ein gutes Spiel zeigen. Dafür soll es wohl auch ein paar Veränderungen in der Aufstellung geben.

Eintracht Frankfurts Cheftrainer Adi Hütter hat vor dem letzten Gruppenspiel der Europa League bei Lazio Rom eine Rotation angekündigt. Allerdings verriet er nicht, wie umfangreich sie sein wird. "Ich hoffe, es ist die richtige Rotation. Wir sind nach Rom gekommen, um zu gewinnen", sagte der Österreicher einen Tag vor der Partie am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN).

Eine weitere Motivation sei aber auch, mit einem weiteren Sieg einen Rekord aufzustellen. Sechs Erfolge hat noch kein deutscher Club in der Gruppenphase der Europa League erzielen können. Der Bundesliga-Fünfte hat nach fünf Erfolgen den Sieg in der Gruppe H bereits sicher und ist damit für die Runde der letzten 32 Mannschaften qualifiziert.

Nach zwei Niederlagen in Serie in der Bundesliga und angesichts der rund 8500 mitgereisten Eintracht-Fans sieht Hütter aber auch eine Verpflichtung, ein gutes Spiel zu zeigen. "Wir haben eine Verantwortung gegenüber den Fans und den Vereinen. Das ist auch ein Grund, eine Topleistung zu bringen", meinte der Coach. "Und die Mannschaft hat die Mentalität."

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare