1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: U21 mit überraschender Pleite bei Kellerkind

Erstellt:

Von: Johannes Skiba

Kommentare

19.08.2022, xmkx, Fussball Oberliga Hessen, Eintracht Frankfurt U21, U 21 - FC Giessen v.l. Kristjan Gilbo (Trainer Eint
Eintracht Frankfurt U21-Trainer Kristjan Glibo an der Seitenlinie © Huebner/imago

Die Siegesserie von fünf Erfolgen nacheinander endet für Eintracht Frankfurts Zweitvertretung überraschend gegen den Tabellenletzten TSV Steinbach-Haiger II.

Frankfurt - Zuletzt hatte die U21 von Eintracht Frankfurt einen echten Lauf in der Hessenliga. Bei den fünf teils sehr deutlichen Siegen schoss die Mannschaft von Trainer Kristjan Glibo beachtliche 25 Tore – im Schnitt also fünf pro Partie.

Somit war die Reise zum Tabellenschlusslicht nach Steinbach im Vorfeld als klare Angelegenheit zu deklarieren – zumal der Kader nahezu in Bestbesetzung vertreten war. Topscorer Marcel Wenig spielte sich zuletzt bis ins Blickfeld von Oliver Glasner und durfte an diesem Wochenende in der Bundesliga gegen den VFL Wolfsburg erstmals auf der Bank Platz nehmen. Sein Fehlen machte sich zunächst nicht bemerkbar.

Die SGE begann druckvoll und ging durch einen verwandelten Elfmeter von Marc Wachs in der 36. Minute in Führung. Der Kapitän erzielte bereits seinen achten Saisontreffer und liegt in der Torschützenliste der Hessenliga auf Rang zwei – eine mehr als ordentliche Quote für den Mittelfeldspieler.

Eintracht Frankfurt: SGE II überrascht vom Steinbacher Doppelschlag

Die Jungadler verpassten es, nach der Führung nachzulegen. Binnen zwei Minuten drehte der TSV Steinbach-Haiger II dann die Partie. Theis und Schneider trafen in der 72. und 74. Minute. Zwar kam die Eintracht-U21 auch nach den Gegentreffern zu weiteren Chancen, konnte allerdings kein Kapital aus den Möglichkeiten schlagen. Damit war die dritte Saisonniederlage besiegelt.

Trainer Glibo analysierte nach dem Spiel gegenüber eintracht.de den Misserfolg: „Die Partie hat uns gezeigt, dass wir immer zu 100 Prozent da sein müssen und im Abschluss den unbedingten Willen haben müssen, das Tor zu erzielen. Der Gegner hatte zwei Aktionen in zwei Minuten und hat diese effizient ausgenutzt - was für so ein Spiel dann typisch ist.“

Fans und Spieler trauerten den vergebenen Chancen nach. Gerade die offensive Durchschlagskraft der letzten Partie hatte gefehlt, wie auch Mittelfeldspieler Emir Sejdovic nach der Begegnung befand: „Heute waren wir aus meiner Sicht nicht dynamisch genug und haben diese Offensivpower, die uns in den letzten Spielen ausgezeichnet hat, vermissen lassen.“

Eintracht Frankfurt U21: In der Hessenliga weiter auf Kurs

Trotz der überraschenden Niederlage ist die Eintracht U21 weiterhin im oberen Bereich der Tabelle zu finden. Mit 18 Punkten aus neun Spielen und dem aktuellen vierten Tabellenplatz liegt die wiederbelebte zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt voll im Soll.

Am kommenden Wochenende wird der Gegner jedoch ungleich schwerer. In Dreieich haben die Frankfurter den Tabellennachbar RW Walldorf zu Gast.

Auch interessant

Kommentare