+
Die Spieler von Eintracht Frankfurt feierten einen 4:1-Sieg gegen Lazio Rom.

Eintracht Frankfurt

Eintrachts furioser Europa-League-Sieg in zehn GIFs erzählt

  • schließen

Kaum zu glauben: Nach dem Sieg in Unterzahl gegen Marseille am 20. September haut die Eintracht mit Lazio Rom den nächsten Favoriten weg. Wir schildern noch einmal die Höhepunkte ? in GIFs.

Eine ganze Stadt im Europa-League-Fieber. Nach dem überraschenden Sieg gegen Marseille in Unterzahl (!) hat die Eintracht mit Lazio Rom auch den nächsten Favoriten an die Wand gespielt. Vier Mal trafen die Frankfurter, kassierten nur ein Gegentor. Lazio konnte fußballerisch nicht überzeugen, stand am Ende nur noch zu neunt auf dem Platz. Wir haben die Höhepunkte des Spiels noch einmal zusammengefasst – mit einem Augenzwinkern.

Kaum zu glauben: Danny da Costa bringt die Eintracht nach einer Ecke von de Gzuman in Führung. Die Fans flippen aus, die Arena tobt.

Kurzer Dämpfer für die Frankfurter. Ein Lazio-Konter leitet das 1:1 ein. Immobile spielt links raus auf Correa, der passt in den Rückraum zu Parolo, der komplett frei steht und das Leder nur noch einschieben muss. Torhüter Trapp mosert ein bisschen rum, sieht dafür die gelbe Karte. Trapp hatte ein Handspiel von Leiva gesehen und ärgerte sich, dass es nicht gepfiffen wurde. Doch mit dem holländischen Schiri ist nicht zu spaßen.

Bärenstarke Balleroberung von Haller am gegnerischen Sechszehner. Der Typ ist leider geil! Er spielt auf Gacinovic, der den Ball zurückpasst. Und zack, drischt Kostic das Ding unter die Latte.

Mit dem Pausenpfiff kann Basta (Ja er heißt wirklich so...) dann auch schon unter die Dusche, denn für ihn ist nach einem Foul an Kostic Schluss. Der hatte nämlich schon Gelb.

2:1-Fürhung halten? Pah, nicht mit der Eintracht. Die Jungs sind hunrig, bleiben weiterhin torgefährlich. Gacinovic spielt steil auf Jovic, der junge Serbe schießt nur ganz knapp links vorbei.

Was. Ein. Ding. Haller überrennt gefühlt die gesamte römische Abwehr, tunnelt dann auch noch Wallace. Der Ball fällt Jovic vor die Füße, der den Ball über Torwart Proto lupft. Der Ball fällt quälend lang, bis er endlich im Tor der Römer liegen bleibt. 3:1!

Der nächste Römer beendet seinen Arbeitstag vorzeitig. Nach einem Foul von Correa an de Guzmann sieht er dafür Rot. Der holländische Schiri ist echt gut drauf, was das Verteilen von Karten angeht! Die Italiener sind nur noch zu neunt.

Applaus brandet auf, als sich Marc Stendera für seine Einwechslung bereit macht. Der Frankfurter Bub ist seit einigen Wochen nämlich nicht mehr im Kader der Eintracht. Doch aufgrund einiger Regeln der UEFA wird er im internationalen Wettbewerb gebraucht. Die Fans freut es auf jeden Fall!

Das Spiel ist schon fast beendet, da haut da Costa nochmal einen raus. Tawathas tolle Flanke fällt da Costa vor den Fuß, der macht das Ding natürlich. 4:1. Alle rasten komplett aus.

Die Eintracht so...

Die Römer so...

So macht der europäische Wettbewerb doch Spaß!

In diesem Sinne: Ob Rom, Mailand oder London, Moskau, Wien oder Athen. Ob mit Bus oder Bahn oder Flugzeug s*****egal, EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare