Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt 04, 1. FBL
1 von 18
Wie haben sich die Adler gegen Olympique Marseille geschlagen? Die Sportredakteure Ingo Durstewitz und Thomas Kilchenstein bewerten die Mannschaft. 
2 von 18
26.07.2018: Eintracht Frankfurt Mannschaftsfoto, Commerzbank Arena
3 von 18
Makoto Hasebe: Wird er denn nie müde, der Duracell-Hase? Immer am Limit, immer eine Klasse für sich. Erneut der Souverän in der Abwehr, ohne jeglichen Fehl und Tadel. Herausragend, der frisch gekürte Fußballer des Jahres in Asien.
4 von 18
26.07.2018: Eintracht Frankfurt Mannschaftsfoto, Commerzbank Arena
5 von 18
Luka Jovic: Trifft wie am Fließband, dieses Mal schon nach 59 Sekunden, und nach 67 Minuten auch noch mal. Hätte nach 19 Minuten schon den Deckel auf die Partie draufmachen können, versiebte aber die Riesenchance zum 3:0. Ansonsten sehr spielfreudig, immer anspielbar, mit guten Ideen.
26.07.2018: Eintracht Frankfurt Mannschaftsfoto, Commerzbank Arena
6 von 18
Jetro Willems: Überraschend im halblinken Mittelfeld aufgeboten. Löste das gut, ballsicher und umsichtig. Traumpass auf Haller (57.). Dass er dort spielen kann, liegt eigentlich auf der Hand: Hat eine gute Technik, Übersicht und Passgenauigkeit.
7 von 18
26.07.2018: Eintracht Frankfurt Mannschaftsfoto, Commerzbank Arena
8 von 18
Mijat Gacinovic: Kam gut ins Spiel, bereitete die ganz frühe Führung mit einem schönen Dribbling und anschließendem Schuss vor. Sehr bemüht, fleißig, viel unterwegs. Mitunter verhaspelt er sich, aber wer viel macht, macht auch mal Fehler. Pech bei einer Doppelchance (29.).

Eintracht Frankfurt

Einzelkritik: So haben sich die Adler gegen Olympique Marseille geschlagen

Nach dem tollen 4:0-Heimerfolg gegen Olympique Marseille steht die Frankfurter Eintracht schon nach dem fünften Spieltag der Europa-League als Gruppensieger fest. Doch wie haben sich die Adler geschlagen? 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare