1. Startseite
  2. Eintracht

Fan-Stimmen: "Ausmisten auf allen Ebenen"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Trot

Trotz einer engagierten und defensiv ansprechenden Leiustung kassierte die Eintracht eine 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen. Der Klassenerhalt rückt damit in immer weitere Ferne. Die Fans der Adler haben kaum noch Hoffnung, dass das Wunder noch geschafft werden kann. "Das war's dann wohl. Ein Riesenschritt in Richtung Liga 2. Ich bin irgendwie völlig emotionslos", meinte der enttäuschte User Brodowin.

"Es muss ausgemistet werden"

Bluerider schließt sich der Meinung an: "Ab heute Planung für Liga 2. Nix anderes ist mehr machbar. Aber bitte nicht mit Hellmann und Hübner. Pro Kovac und man sollte schnell einen neuen Sportvorstand endlich finden. Es ist höchste Zeit." User inovinoveritas fordert neues Personal in der Führung der Eintracht: "Hoffentlich werden jetzt die richtigen Maßnahmen ergriffen, fraglich nur, wem man das wirklich zutrauen kann. Jetzt muss wirklich ausgemistet werden, auf allen Ebenen."

Generell sehen die Fans viele Fehler bei den Verantwortlichen der Adler. User Sehadler will wieder eine 2. Mannschaft: "Ich glaube nicht, dass man die Misere an einer Person festmachen kann. Die Strukturen müssen geändert werden und es muss z.B. wieder eine U23 Mannschaft eingerichtet werden. Die Abschaffung war ein Fehler von vielen."

"Verstehe die Kritik an Kovac nicht"

"Hoffe, dass die Verantwortlichen endlich mal ein Wort der Selbstkritik finden und nicht immer das böse Umfeld verantwortlich machen. Ansonsten verstehe ich die Kritiken an Kovac nicht. Das war heute das beste Rückrundenspiel der Eintracht. Mehr geht mit einer verunsicherten und monatelang nicht trainierten Mannschaft einfach nicht", meint User insel15.

User eifeljunior hatte die Mannschaft schon vor Wochen abgeschrieben: "Wer hat denn wirklich damit gerechnet, dass nach den Leistungen der letzten Wochen Punkte zu holen sind. Mag sein, dass es schon die ein oder andere Chance gab, aber auch die wurden kläglich vergeben. Mit jedem nicht gewonnenen Spiel wird es schwieriger. Die Fans sind erstklassig, die Mannschaft aber leider nicht."

"Ein Abstieg ist kein Pech oder Zufall"

Keine Hoffnung auf das Wunder hat auch keiflersisu: "Ja, das war's. Und das war kein Pech und kein Zufall, man konnte sehen, warum wir da unten stehen. Ich kann auch keinen Fortschritt unter Kovac gegenüber dem Zustand unter Veh sehen. Eine konzentrierte Abwehrleistung war auch da oft zu sehen, wenn wir auf die Offensive verzichtet haben. In Berlin habe ich auch gute Abwehrarbeit gesehen, aber das langt halt nicht. Sobald wir nach vorn müssen, ist hinten Polen offen."

Viele Anhänger sehen mehrere Personen in der Schuld, so auch DerSchwarzeAbt: "Dieser Abstieg geht zu aller erst auf Vehs Kappe. Dicht gefolgt von Bruchhagen, der Veh letzten Sommer haben wollte und mal wieder viel zu lang an einem augenscheinlich ausgelutschten Trainer festgehalten hat. Last but not least - Hübner. Völlig überbewertet und hoffnungslos in seinem Beruf überfordert. Über den Vorstand lass ich mich nicht mehr aus. Da wurde alles gesagt."

"Noch kein Grund aufzugeben"

Vereinzelt gibt es aber noch Fans, die an das Fußball-Wunder von Frankfurt glauben, so auch Dantejigi: "Wir sind noch nicht abgestiegen. Ich sehe, wie manch anderer hier, Fortschritt in der Spielweise. Leider treffen wir die Bude nicht. Es sind noch vier Spiele zu spielen und ich sehe kein Grund aufzugeben. Mit einem Sieg holen wir wieder alle ins Boot."

Mit viel Galgenhumor sieht es dagegen User ExilhesseBaWue: "Fanartikel werden billiger, Karten werden billiger, man kommt besser an gute Stadionplätze ran, man sieht mehr Siege, man muss gegen keine Plastikclubs ran, coolere Auswärtsfahrten, harmonisches Stadtderby. Was hätte uns denn Besseres passieren können?"

Auch interessant

Kommentare