Eintracht Frankfurt

Fan-Stimmen: "Clever, das ganze Pech des Jahres im ersten Spiel zu verbrauchen"

"Ein Tag zum Vergessen. Hoffentlich war das heute das Pech für die komplette Saison. Hat sich zumindestens so angefühlt. Hradecky tut mir irgendwie leid. War wohl ein Reflex. Lindner hat seinen Job auch gut gemacht," zeigt sich Frankfurt050986 enttäuscht, aber ohne Vorwurf an seinen Torwart. Brodowin schließt sich der Meinung über Hradecky an: "Alle die hier jetzt auf Hradecky einprügeln wollen, sollten sich selber fragen, ob sie im Leben noch nie einen Blackout hatten. Bei wem das so ist, der kann gerne den ersten Stein schmeißen."

Eine sehr unglückliche Niederlage musste die SGE in Leipzig hinnehmen. Bereits nach drei Minuten kassierte Keeper Lukas Hradecky die Rote Karte. Die dezimierten Adler kämpften bis zum Ende und versuchten alles, Leipzig erwies sich aber als zu stark und zu abgezockt und ließ der Eintracht keine Chance. Die SGE-Fans loben den Kampfgeist ihrer Mannschaft und sehen die Niederlage beim Tabellenzweiten nicht als dramatisch an, auch wenn sie vermeidbar war.

"Ein Tag zum Vergessen. Hoffentlich war das heute das Pech für die komplette Saison. Hat sich zumindestens so angefühlt. Hradecky tut mir irgendwie leid. War wohl ein Reflex. Lindner hat seinen Job auch gut gemacht," zeigt sich Frankfurt050986 enttäuscht, aber ohne Vorwurf an seinen Torwart. Brodowin schließt sich der Meinung über Hradecky an: "Alle die hier jetzt auf Hradecky einprügeln wollen, sollten sich selber fragen, ob sie im Leben noch nie einen Blackout hatten. Bei wem das so ist, der kann gerne den ersten Stein schmeißen."

"Auf Lindner ist Verlass"

Ein besonderes Lob bekommt Ersatztorwart Lindner, der nach seiner Einwechslung eine starke Leistung zeigte. "Mannschaft hat wieder gut gekämpft. Der Einsatz war auch wieder hervorragend. Hradecky mache ich auch keinen Vorwurf. Er hat uns schon oft genug Punkte gesichert, ist ein guter Typ und das war einfach ein unglücklicher Reflex. Schön war es zu sehen, daß wir mit Lindner einen guten Mann dahinter haben," meint Bruno_P. Ähnlich sieht es Basaltkopp, der Lindner ebenfalls lobt: "Das positive am Spiel gestern ist, dass wir uns auf Lindner verlassen können. Unglaublich dämliche Aktion von Hradecky, aber der hat uns schon so oft gerettet, dass er sich sowas auch mal leisten kann." Sehr entspannt sieht saphiro die Niederlage: "Mein "Ärger" über das 0:3 hält sich in Grenzen. RB ist leider eine starke Truppe, gegen die man auswärts verlieren kann, gerade, wenn man mit 10 Mann spielen muss. Die Saison läuft bis dato sehr gut und "lieber" gegen die künstliche Mannschaft verlieren, als gegen die Lilien oder die Mainzer." Für DelmeSGE ist das verlorene Spiel ebenfalls kein Weltuntergang: "Verstehe das vereinzelte Rumgeheule nicht. In einigen Spielen der Vorrunde hatten wir einiges Spielglück,heute lief halt alles gegen uns. Shit happens."

"Europa-League-Träumer werden geerdet"

Für Irreversibel kommt der Dämpfer zur rechten Zeit: "Wenigstens werden jetzt die ganzen Europaleague-Träumer wieder geerdet. Einstelliger Tabellenplatz und gut ist. Mehr ist einfach nicht drin." Mit viel Humor nimmt es JanFurtok4ever, der sich sicher ist, dass es wieder erfolgreicher laufen wird für die Eintracht: "Clever. Das gesamte Pech dieses Jahres schon im ersten Spiel zu verbrauchen. Jetzt steht einer guten Rückrunde nichts mehr im Wege. Schalke ist im Moment sicher auch keine Übermannschaft, da sollte was drin sein. Lindner ist ein Guter, der wird unsere Spinne schon würdig vertreten und ich mach mir auch nicht die geringsten Sorgen, dass Kovac es nicht schaffen könnte, die Mannschaft vernünftig einzustellen." Den meisten Fans aus der Seele spricht wohl Mainhattener, der jetzt schon dem Rückspiel entgegenfiebert und auf Revanche aus ist: "Abgerechnet wird zum Schluss, wir sehen uns am 20.05.17 im Waldstadion wieder, da sieht das Spiel dann anders aus."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare