Eintracht Frankfurt

Fan-Stimmen: "Uns fehlt im Moment jegliche Kreativität"

Die

Die Vorfreude war groß. Gegen den SC Freiburg sollte nach drei Niederlagen nun endlich wieder ein Sieg her. Nach 90 Minuten zeichnete sich jedoch die vierte Niederlage in Folge ab. Die Fans sind sauer. Vor allem eine Person rückt in den Blickpunkt des Ärgers: Schiedsrichter Günther Perl. Denn nach Meinung der Fans hat Perl "heute das Spiel entschieden", wie Spielmacher71schreibt. Doch viele Fans sehen auch in der Mannschaft die Schwäche und beziehen ihre Kritik nicht alleine auf den Schiedsrichter. Der Frust ist jedenfalls groß vor dem Spiel gegen den FC Bayern am kommenden Samstag. Zen hat – wie viele andere Eintracht-Fans – eine klare Meinung zu den Unparteiischen des Nachmittags: "Eine skandalöse Schiedsrichterleistung - ich wünsche mir hier deutliche Worte unserer Offiziellen." Thomas Ennen findet da schon etwas versönlichere Worte: "Wenn man es mal ganz nüchtern betrachtet, gab es auf beiden Seiten Fehlentscheidungen! Wir waren natürlich der glückliche Sieger! Unentschieden wäre verdient gewesen!" Doch viele Fans stört auch die Leistung der Mannschaft. Denn auch die Mannschaft hat sich bei der vierten Niederlage in Folge nicht mit Ruhm bekleckert. Etienneone: "Jo klar verpfiffene Partie. Sollte aber nicht darüber täuschen, wie unglaublich schlecht wir sind. Spielerisch und taktisch ist das einfach seit Wochen gar nix. Die Freiburger waren besser in beiden Punkten und das sollte uns und Kovac zu denken geben. Wir spielen wie ein Absteiger und haben nach den Bayern vermutlich 5 Spiele in Folge verloren. Sehr schade, aber man muss auch sagen, so haben wir da oben absolut nix verloren." Auch Nutzer Eintrachtffm90 sieht es ähnlich wie Etienneone: "Der Schiri hat heute sicher seinen Beitrag geleistet, dass wir verloren haben, aber das ist für mich nicht entscheidend! Viel mehr ist es das, dass wir völlig ideenlos und planlos Fußball spielen und das muss einem zurecht Angst machen!" Takashi007 blickt nach der Niederlage auf die untere Tabellenhälfte: "Zu Perl(e) fällt mir nichts Jugendfreies ein. Davon abgesehen fehlt uns im Moment wirklich jeglich Kreativität bis auf Ansätze bei Rebic, der sich aber aufreibt. Mindestens 12 Punkte zum 16ten (HSV spielt ja jetzt), aber so richtig beruhigt mich das im Moment nicht." Auch SGERafael ist nach der Niederlage nicht mehr sehr positiv gestimmt: "Kannste vergessen die momentane Schirileistungen. Wir sind aber derzeit auch nicht in der Lage trotz blinder Schiri das Spiel zu drehen und kloppen nur die Bälle nach Vorne hoch. Huszti und Fabian fehlen sehr. Die Abwehr ist ohne Abraham und Vallejo ein Hühnerhaufen. Langsam orientieren wir uns dorthin, wohin wir hingehören." Hijackthis ist sich sicher: Die Eintracht schafft das schon: " Fakt ist: Heute wurden wir vom den so genannten "Unparteiischen" zum wiederholten mal arg benachteiligt. Fakt ist: Freiburg hat nach vorne besser gespielt als wir. Fakt ist: Ausfälle von Abraham, Jesus, Fabian, den Weggang von Szabi können wir nicht ansatzweise kompensieren. Fakt ist: Ende März/Anfang April stehen wir personell wieder besser da, das Tal der Tränen wird durchschritten, wir holen noch unsere Punkte für einen ordentlichen Saisonabschluss und in Gladbach im Pokal traue ich uns den Auswärtssieg zu."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare