+
Trainer Adi Hütter gibt nach dem Training eine Pressekonferenz.

Eintracht Frankfurt

Frankfurt trainiert ohne kranken Haller: Fokus auf Taktik

Trainer Adi Hütter sieht bei Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt dreieinhalb Wochen vor dem Liga-Saisonstart noch deutliches Steigerungspotenzial.

Trainer Adi Hütter sieht bei Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt dreieinhalb Wochen vor dem Liga-Saisonstart noch deutliches Steigerungspotenzial. „Der Fokus wird auf der Mannschaftstaktik liegen. Wir wollen die Spielanlage optimieren. Sowohl mit als auch gegen den Ball haben wir noch Luft nach oben”, sagte der 48 Jahre alte Österreicher am Rande des Trainingslagers in Gais in Südtirol. Schon vor dem Saisonstart in der Bundesliga ist die SGE im Supercup am 12. August (20.30 Uhr) gegen Meister FC Bayern München vor eigenem Publikum gefordert.

Am Montag absolvierten 24 der 29 mitgereisten Profis die Einheit. Stürmer Sébastian Haller blieb krank im Bett, unter anderem Kapitän David Abraham und der neue Torwart Frederik Rönnow trainierten individuell. Die Ziele für die Zeit in Südtirol sind für Hütter klar abgesteckt. „Wir müssen an der Spritzigkeit arbeiten, sodass wir agiler werden. Momentan haben wir noch teilweise schwere Beine durch die vielen Einheiten und die Hitze”, sagte Hütter. Zur Abkühlung nahmen die Eintracht-Profis am Montag nach dem Training ein Bad im kühlen Natursee.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare