1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: Transfer rückt näher - Goncalo Paciencia freigestellt

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Goncalo Paciencia könnte Eintracht Frankfurt in Richtung Italien verlassen.
Goncalo Paciencia könnte Eintracht Frankfurt in Richtung Italien verlassen. © Jürgen Kessler/imago

Bei Eintracht Frankfurt steht der nächste Abgang bevor. Ein Spieler wurde für Verhandlungen mit einem anderen Klub freigestellt.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt konnte nach dem 14:0-Kantersieg gegen Nieder-Weisel auch das zweite Testspiel siegreich gestalten. Die Partie bei Viktoria Aschaffenburg, die im Zeichen der Kampagne „Eintracht in der Region“ stand, entschied die SGE mit 1:0 für sich. Evan Ndicka erzielte in der 27. Minute, nach Vorlage von Neuzugang Randal Kolo Muani, den einzigen Treffer des Spiels. Obwohl die Adler die gesamte Spieldauer überlegen waren und mehrere Chancen kreierten, fiel kein weiteres Tor.

Eintracht Frankfurt: Goncalo Pacencia auf Klubsuche

Neuzugang Mario Götze und Jesper Lindström fehlten angeschlagen, Goncalo Paciencia dagegen wäre fit gewesen für das Testspiel gegen den Regionalligisten. Der Stürmer stand aber im Aufgebot von Eintracht Frankfurt. Nach Informationen der Bild fehlte der Portugiese, weil er von Eintracht Frankfurt freigestellt wurde für Verhandlungen mit einem anderen Klub. Paciencia könnte die SGE also zeitnah verlassen.

Kürzlich berichtete Transferexperte Gianluca Di Marzio von einem Interesse vom Serie A-Aufsteiger US Cremonese. Der italienische Verein habe ein Auge auf Goncalo Paciencia geworfen und würde ihn gerne verpflichten. Mit welchem Klub der Angreifer Verhandlungen führte, ist aber unklar. Eintracht Frankfurt würde ihm bei einem passenden Angebot jedenfalls keine Steine in den Weg legen.

Im vergangenen Sommer kehrte Goncalo Paciencia vom FC Schalke 04 zurück, zu dem er eine Saison ausgeliehen war und am Ende in die 2. Bundesliga abstieg. Der Stürmer hatte, wie die gesamte Mannschaft von S04, eine rabenschwarze Spielzeit hinter sich und konnte nie an seine gezeigten Leistungen bei Eintracht Frankfurt anknüpfen. Zudem hatte er viel Verletzungspech in Gelsenkirchen, das ihn immer wieder zum Zuschauen zwang.

Eintracht Frankfurt: Nächster Abgang steht bevor

Goncalo Paciencia bekam eine Chance vom neuen Trainer Oliver Glasner und hatte die gesamte Spielzeit eine Jokerrolle bei Eintracht Frankfurt inne. Er stellte sich in den Dienst der Mannschaft und war da, wenn er gebraucht wurde. Mit seiner Spielzeit kann er aber nicht zufrieden sein. Der 27-Jährige will regelmäßig zum Einsatz kommen, was aber auch in der kommenden Saison sehr schwierig werden dürfte bei Eintracht Frankfurt. Insgesamt absolvierte er 86 Pflichtpartien für die SGE, in denen er 20 Tore und acht Vorlagen beisteuerte. Vermutlich wird kein weiterer Pflichtspieleinsatz hinzukommen, denn die Zeichen stehen deutlich auf Abschied.

Unterdessen hält Eintracht Frankfurt weiter die Augen nach Verstärkungen offen und zeigt Interesse an einem zentralen Mittelfeldspieler. Ein Leistungsträger der SGE steht dagegen offenbar vor einem Wechsel in die englische Premier League. (smr)

Auch interessant

Kommentare