1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: Nächster Neuzugang bereits im Anflug?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Diego Demme.
Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Diego Demme. © IMAGO/Cucco Ricucchi / ipa-agency.net

Eintracht Frankfurt zeigt offenbar Interesse an einem ehemaligen deutschen Nationalspieler und will ihn an den Main holen.

Frankfurt - Der Kaderumbau bei Eintracht Frankfurt geht weiter. Die SGE konnte Mario Götze (PSV Eindhoven) holen und steht kurz vor der Verpflichtung von Lucas Alario (Bayer Leverkusen). Damit sind zwei Baustellen für die kommende Saison geschlossen, weitere dagegen offen. Nach dem überraschenden Karriereende von Martin Hinteregger könnte die SGE in der Innenverteidigung Ersatz holen, sollte sich etwas ergeben. Sehr wahrscheinlich ist dagegen ein Neuzugang im defensiven Mittelfeld, denn dort ist Eintracht Frankfurt recht dünn besetzt.

Wie das italienische Online-Portal Area Napoli berichtet, hat Eintracht Frankfurt Diego Demme vom SSC Neapel auf dem Zettel. Der 30-Jährige, der zur Saison 2019/20 von RB Leipzig nach Sizilien wechselte, plant demnach einen Abgang in diesem Sommer. Aus diesem Grund hat er zuletzt sogar seinen Berater gewechselt. Ziele von Demme sind die spanische LaLiga und die deutsche Bundesliga. Eintracht Frankfurt hätte mit der Teilnahme an der Champions League gute Argumente, um den Ex-Leipziger von einem Transfer an den Main zu überzeugen.

Eintracht Frankfurt sucht Verstärkungen

Eintracht Frankfurt ist übrigens nicht der einzige Klub aus der Fußball-Bundesliga, der Interesse an Diego Demme zeigt. Neben der SGE hat auch die TSG Hoffenheim ihre Fühler nach dem defensiven Mittelfeldspieler ausgestreckt. Damit eine Rückkehr nach Deutschland gelingt, müsste der 30-Jährige aber ordentliche Gehaltseinbußen in Kauf nehmen. Beim SSC Neapel verdient er aktuell 2,5 Millionen Euro, die er aber weder bei der SGE noch in Hoffenheim bekommen würde.

Unklar ist die Höhe der Ablöse für Demme, der einen Marktwert in von acht Millionen Euro aufweist. Sein Vertrag in Neapel läuft noch bis 2024, der Mittelfeldspieler war in der vergangenen Saison aber nur noch Teilzeitkraft. Lediglich 19 von 38 Spielen absolvierte er und stand nur siebenmal in der Startelf. Neapel würde ihm bei einem Wechsel sicherlich keine Steine in den Weg legen, um das üppige Gehalt zu sparen.

Eintracht Frankfurt: Diego Demme im Anflug?

Mit Diego Demme würde Eintracht Frankfurt die Lücke im zentralen Mittelfeld schließen. Auf dieser Position wird sie nachlegen müssen, denn neben der dünnen Besetzung ist auch fraglich, wie viele Spiele Sebastian Rode in der kommenden Saison macht. Niemand kann seriös vorhersagen, wie lange die vorgeschädigten Kniegelenke des Kapitäns noch halten werden - eine Alternative wäre deshalb Pflicht für die SGE.

Unterdessen rüstet sich Eintracht Frankfurt für die Champions League. Neben Stars wie Mario Götze oder Lucas Alario hat die SGE auch einen norwegischen Nationalspieler auf dem Zettel. Außerdem beendet Abwehrspieler Martin Hinteregger seine Karriere als Profi. (smr)

Auch interessant

Kommentare