+
Nottingham Forrest hat seine Fühler nach Simon Falette (rechts) ausgestreckt.

Eintracht Frankfurt

Noch zwei Wochen bis zur Transfer-Deadline: Was tut sich noch im Eintracht-Kader?

Die Transferphase läuft noch bis zum 31. Januar und im Kader von Eintracht Frankfurt könnte sich noch einiges verändern. Wir haben die aktuellsten Gerüchte rund um die SGE.

Frankfurt - Wer kommt neu zur SGE und wer verlässt den Verein noch bis zum Ende der Transferphase? Wir geben einen Überblick.

Eintracht Frankfurt: Gerüchte über Abgänge

Carlos Salcedo: Bolavip.com meldet, dass sich der Verein Chivas wohl intensiv mit einer Verpflichtung von Salcedo auseinandersetzt. Der Verein plant den Mexikaner per Leihe zu verpflichten. Salcedo war längere Zeit verletzt, kam aber durch die Verletzung von Abwehrchef David Abraham zu einigen Einsätzen am Ende der Hinrunde. Die "Marca" berichtet, dass der Berater von Salcedo dieses Gerücht aber dementiert hat und sein Schützling definitiv bei der Eintracht bleiben werde.

Jetro Willems: Aus England meldet die "Daily Mail", dass Newcastle United ein Auge auf Willems geworfen hat. Trainer Rafa Benitez möchte die Defensive verstärken und einer der Kandidaten soll der Außenverteidiger der Eintracht sein.

Marco Fabian soll die Eintracht verlassen.

Marco Fabian:  Der Mexikaner sollte Eintracht Frankfurt schon letzten verlassen, doch kurz vor dem Vollzug scheiterte ein Wechsel nach Istanbul, weil Fabian wegen seines Rückens durch den Medizincheck fiel. Unter Adi Hütter hat er es ebenso schwer, wie unter Vorgänger Niko Kovac. Laut Informationen des mexikanischen Fernsehsenders Azteca Deportes hat der Verein UANL Tigres nun Interesse an einer Verpflichtung des Offensivspielers. Der Club ist aktuell Sechster in der mexikanischen Liga. Die SGE wäre sicher gesprächsbereit bei einem Angebot.

Marc Stendera:  Er war bereits im Sommer ein Wechselkandidat, entschied sich aber dafür doch bei der Eintracht zu bleiben und seine Chance zu suchen. Spielpraxis erhielt er in der Hinrunde nicht sonderlich viel von Trainer Adi Hütter, weshalb er Eintracht Frankfurt doch noch verlassen könnte. Es gab Interesse vom 1. FC Köln, die auf Stenderas Position Bedarf hatten, sich aber dann für den Schalker Johannes Geis entschieden haben. Wird sich noch ein anderer Interessent für das SGE-Urgestein finden?

Auch interessant: Fredi Bobic zufrieden: "Im Trainingslager war alles dabei, was wir für die Rückrunde benötigen"

Verlässt Simon Falette die Eintracht noch im Winter?

Simon Falette: Wie der "Kicker" meldet, zeigt der englische Zweitligist Nottingham Forrest Interesse an einer Verpflichtung des Innenverteidigers. Der Franzose kam in der laufenden Saison erst auf vier Bundesliga-Einsätze, was nicht sein Anspruch ist. In der Innenverteidigung ist er in der Hierarchie klar hinter David Abraham, Evan N'Dicka, Makoto Hasebe, Carlos Salcedo und Marco Russ angesiedelt. Die Eintracht würde ihm sicherlich keine Steine in den Weg legen.

Eintracht Frankfurt: Gerüchte über Neuzugänge

Aaron Long: Die BILD berichtet über ein Interesse der Eintracht am US-Verteidiger Long, der bei den New York Red Bulls unter Vertrag steht. Der 26-Jährige ist zum besten Abwehrspieler der MLS gewählt worden und steht bei einigen ausländischen Teams hoch im Kurs. Long spielt in der Innenverteidigung und bestritt in seiner Karriere bisher 65 Partien (4 Tore) in der höchsten Liga der USA. Im Oktober 2018 gab er beim Freundschaftsspiel gegen Peru sein Debüt für die US-Nationalmannschaft.

Kevin Mbabu: Die Eintracht hat ein paar Sorgenfalten aufgrund der dünnen Personaldecke auf der rechten Seite, wie der Kicker berichtet. Sollte Danny da Costa ausfallen, wird es schon eng. Timothy Chandler arbeitet nach einer langen Verletzung an seinem Comeback, aber er wird noch einige Wochen benötigen, um wieder an seine gezeigten Leistungen von vor der Verletzung anzuknüpfen. Die Eintracht hält Ausschaue nach einem weiteren Rechtsverteidiger, der da Costa entlasten kann. Hütters Wunschkandidat ist laut "Bild" Kvin Mbabu von den Young Boys Bern. Ihn holte der Coach bereits aus Newcastle in die Schweiz und arbeitete mit ihm erfolgreich zusammen. Problem könnte die Ablöse sein, denn Mbabu hat noch bis 2020 Vertrag und würde die Eintracht einiges kosten.

Marko Rog: Laut "spazionapoli.it" hat die Eintracht Interesse an einer Verpflichtung von Marko Rog vom SSC Neapel. Der zentrale Mittelfeldspieler ist ein ähnlicher Spielertyp wie Mijat Gacinovic: Technisch stark, aber mit Defiziten beim Abschluss. Er besitzt noch einen Vertrag bis 2021 und dürfte nicht gerade günstig sein. "Football.italia.net" vermeldet aber, dass sich Rog mit Sevilla über einen Wechsel einig sein soll und damit nicht zur Eintracht kommt.

Alle Eintracht-Artikel in unserem Special

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare