1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht vor Transfer-Coup - Offensivspieler von Tottenham Hotspur im Anflug?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Romaine Mundle steht offenbar im Fokus von Eintracht Frankfurt.
Romaine Mundle steht offenbar im Fokus von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Okan Barut

Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach Verstärkungen scheinbar bei einem englischen Top-Team fündig geworden.

Frankfurt - Das Transferfenster ist offen und die Vereine der Bundesliga haben bis Ende Januar Zeit, Verstärkungen an Land zu ziehen. Spieler abgeben ist teilweise sogar noch möglich, wenn die Transferphase in Deutschland vorbei ist - wenn der Transfermarkt in dem Land des aufnehmenden Klubs noch geöffnet ist. Bei Eintracht Frankfurt wird es wohl keine teuren Neuzugänge oder Abgänge von Leistungsträgern geben in diesem Winter.

Eintracht Frankfurt: Was passiert auf dem Transfermarkt?

„Grundsätzlich planen wir keine größeren Veränderungen. Natürlich kann es sein, dass Spieler, die zuletzt kaum oder gar nicht gespielt haben – wie zum Beispiel Jérôme Onguéné – die Möglichkeit einer Leihe in Betracht ziehen. Aber wir planen keine größeren Transfers. Dennoch gilt für die nächsten vier Wochen, was in Transferphasen immer gilt: man kann nie etwas ausschließen“, wird Sportchef Markus Krösche auf der vereinseigenen Webseite zitiert.

Nach Informationen der Bild zeigt der FC Bayern München Interesse an Kevin Trapp und soll sogar schon angefragt haben, ob sich der DFB-Torhüter einen Wechsel an die Säbener Straße vorstellen kann. Es ist aber fast auszuschließen, dass Eintracht Frankfurt seinen Stammkeeper mitten in der Saison abgibt. Die eigenen Ziele sind hoch und dafür braucht es einen Kevin Trapp. Zudem müsste man auf die Schnelle einen gleichwertigen Ersatz holen bei einem Trapp-Abgang.

Eintracht Frankfurt: Interesse an Talent von Tottenham

Auf der Seite der Neuzugänge könnte es aber Bewegung geben. Wie Transferinsider Fabrizio Romano berichtet, buhlt Eintracht Frankfurt um Romaine Mundle von Tottenham Hotspur. Der 19-jährige Offensivspieler kommt meist auf der rechten Außenbahn zum Einsatz, kann aber auch auf der linken Seite spielen. Ihm wird großes Potenzial bescheinigt, in der Premier League konnte er sich bislang aber noch nicht durchsetzen.

In der laufenden Saison spielt Mundle in der U21 von Tottenham und für die U19 des Vereins in der UEFA Youth League. Bei der U21 kommt er auf 13 Einsätze, in denen er einen Treffer selbst erzielte und einen weiteren vorbereitete, in der Youth League gelangen ihm ein Tor und eine Vorlage in sechs Spielen. Neben Eintracht Frankfurt soll auch der 1. FC Köln Interesse zeigen. Romaine Mundle wäre keine Sofortverstärkung, sondern eine Investition in die Zukunft, die sich mittelfristig auszahlen könnte.

Unterdessen will ein spanischer Klub Evan Ndicka angeblich sofort verpflichten. Verlässt der Leistungsträger Eintracht Frankfurt noch in diesem Transferfenster? (smr)

Auch interessant

Kommentare