1. Startseite
  2. Eintracht

Johannes Flum wechselt zum FC St. Pauli

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Johannes Flum
Johannes Flum © Christian Klein

Johannes Flum wechselt laut Fredi Bobic zum FC St. Pauli. Das hat heute im Trainingslager verraten. Flum selbst hattte bereits betont, den Verein verlassen zu wollen, um bei einem neuen Arbeitgeber mehr Spielzeit zu ergattern.

Johannes Flum verlässt Eintracht Frankfurt in Richtung Hamburg. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler werde sich dort dem FC St. Pauli anschließen, kündigte der Frankfurter Sportvorstand Fredi Bobic am Rande des Trainingslagers an. Kurz darauf folgte die Bestätigung der Vereine.

Nächster wichtiger Baustein in der Kaderplanung: St. Pauli verpflichtet Johannes von Frankfurt. 1/2

— FC St. Pauli (@fcstpauli)

"Johannes war immer ein vorbildlicher Profi mit einer starken Einstellung. Wir danken ihm für seinen Einsatz in den letzten 3,5 Jahren und wünschen ihm für die anstehende Aufgabe in Hamburg alles erdenklich Gute", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner zu dem Wechsel. Dass Flum in einer schwierigen Situation jetzt ohne Murren eine neue Herausforderung suche, spreche für seinen Charakter.

Die Eintracht gastiert derzeit zum Trainingslager in Abu Dhabi. Johannes Flum hatte die Reise in die Arabischen Emirate erst gar nicht angetreten. Stattdessen hätten er, Medojevic, Bunjaki und Gerezgiher sich bei der U19 fit halten sollen, bis ein neuer Arbeitgeber gefunden ist.

Trainer Kovac habe bereits vor Weihnachten mit ihm gesprochen, erklärte Flum kürzlich in der "Bild"-Zeitung. Er habe ihm gesagt, dass es in Frankfurt schwer werden würde, in Zukunft Einsätze zu bekommen. Dem defensiven Mittelfeldspieler war und ist es aber wichtig, Spielzeit zu bekommen: "Ich will und werde gehen. Und zwar sofort", sagte der 29-Jährige. Er habe einige Anfragen aus der zweiten Bundesliga. Jetzt also der Wechsel zu St. Pauli in die zweithöchste deutsche Spielklasse.

In einer offiziellen Mitteilung verabschiedet sich Flum und dankt besonders den Eintracht-Fans "für die tolle Unterstützung". "Vor allem im letzten Jahr hat mir das während der langen und schwierigen Reha-Zeit immer geholfen", so der 29-Jährige. Eine schwere Knieverletzung aus dem Dezember 2015 hatte den Mittelfeldspieler lange außer Gefecht gesetzt.

"Ich kann nur danke sagen für die Wahnsinnsstimmung, die in der Arena jedes Wochenende stattgefunden hat", sagte der Neu-Hamburger, "Vor allem die Europa League-Saison war der Hammer." 

: „Ich freue mich auf die Aufgabe beim FC St. Pauli und möchte mit meiner Erfahrung helfen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.“

— FC St. Pauli (@fcstpauli)

Flums Vertrag in Frankfurt wäre im Sommer ausgelaufen. Über die Details des Transfers ist noch nichts bekannt. Dass die Eintracht aber eine große Ablöse kassiert, ist unwahrscheinlich. Flum unterschreibt bei St. Pauli bis zum Jahr 2018.

: „Mit haben wir einen wichtigen Mittelfeldspieler dazugewonnen, der uns taktisch & spielerisch weitere Möglichkeiten eröffnet“

— FC St. Pauli (@fcstpauli)

Johannes Flum war zur Spielzeit 2013/14 vom SC Freiburg an den Main gewechselt. Zwei Millionen Euro Ablöse sollen damals nach Freiburg geflossen sein. Für die Eintracht absolvierte Flum 54 Pflichtspiele und erzielte drei Treffer. Im Dezember 2015 verletzte sich Flum im Training schwer. Seitdem war es ihm nicht gelungen, den Anschluss an die Mannschaft wiederzufinden.

Auch interessant

Kommentare