1. Startseite
  2. Eintracht

Kommentar: Ihr ruiniert das Fußball-Image!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Schl

Schlägereien und Jagdszenen nach dem Schlusspfiff eines Testspieles – den gewaltbereiten Hooligans reicht es anscheinend nicht mehr, ihre Aggressionen im Stadion auszuleben. Sie nutzen jetzt sogar ihren Sommerurlaub und fahren mit ihrem Team ins Trainingslager, um dort bei Testspielen ihrer Aggressivität freien Lauf lassen zu können.

Solche Tatsachen verstärken in der Öffentlichkeit den Eindruck, dass Fußball-Anhänger jegliches Maß verloren zu haben scheinen. Gerade bei der Eintracht gab es in der Vergangenheit bereits mehrfach abscheuliche Gewaltszenen von sogenannten „Fans“. Die Frankfurter Hooligan-Szene zählt zu der härtesten in Deutschland.

Natürlich ist es immer nur eine ganz kleine Gruppe, die einen großen Imageschaden für alle Fußball-Fans und ihre Vereine anrichtet. Allerdings sind es genau diese Gewalttäter, die den Fußball ständig in ein schlechtes Licht rücken. Johannes Flum fand gegenüber den Kollegen vom HR die richtigen Worte zu den Vorfällen nach dem Testspiel: „Das ist total unnötig. Wir können nur appellieren, dass das aufhört.“

Der Fußball wird niemals in einer heilen Welt ohne Gewalt stattfinden. Es geht aber darum, die aktuellen Probleme mit gewalttätigen Hooligans schonungslos zu benennen und zu sanktionieren. Sanktionen müssen sowohl zur Bestrafung, als auch zur Abschreckung für andere gewaltbereite Hooligans erfolgen. Zudem ist es immens wichtig, die vernünftigen Fans zu stärken und zu unterstützen, damit die heranwachsende Generation der Anhänger sich der richtigen Seite anschließt.

Auch interessant

Kommentare