Valentino Lazaro bei einem Spiel für Borussia Mönchengladbach
+
Kommt Valentino Lazaro zu Eintracht Frankfurt?

Transfergerücht

Hat Eintracht Frankfurt einen Star von Inter Mailand an der Angel?

  • VonPia Ewald
    schließen

Eintracht Frankfurt will offenbar auf der Außenbahn nachbessern. Ist Valentino Lazaro von Inter Mailand eine Option für die SGE?

Frankfurt – Bei Eintracht Frankfurt bereitet man sich offenbar auf einen möglichen Abgang von Filip Kostic vor. Verschiedenen Medienberichten zufolge sollen die Verantwortlichen an Valentino Lazaro interessiert sein. Der 25-jährige Österreicher hat bei Inter Mailand noch einen Vertrag bis Juni 2024 und wäre damit nicht ablösefrei zu haben.

Der Mittelfeldspieler ist eher auf der rechten Seite zu Hause und könnte dort Ajdin Hrustic oder Aymen Barkok unterstützen. Flexibel einsetzbar ist Lazaro. Vor allem Rechtsaußen hat er schon alle möglichen Positionen bespielt. Zwar ist er erst 25 Jahre alt, konnte aber durch seine Tätigkeit in vielen verschiedenen Vereinen schon viel Erfahrung sammeln.

Kommt Lazaro zu Eintracht Frankfurt?

Lazaro war in der vergangenen Saison zu Borussia Mönchengladbach ausgeliehen. Durch zwei Verletzungen verpasste er zwar einige Spiele, konnte aber ansonsten regelmäßig für die Gladbacher auflaufen.

Bei einem aktuell geschätzten Marktwert von 10 Millionen Euro ist allerdings fraglich, ob Lazaro bei der Eintracht preislich im Rahmen des Möglichen liegen würde. Außerdem ist ein Abgang von Kostic noch nicht sicher, die Positionen auf der rechten Seite im Prinzip alle gut besetzbar.

Eintracht Frankfurt: Krösche eigentlich zufrieden mit aktuellem Kader

Vor einigen Wochen hat man in Frankfurt aber auch das Ziel ausgegeben, Flexibilität und Geschwindigkeit ins Spiel zu bringen. Zumindest ersteres könnte mit einem Transfer von Valentino Lazaro unterstrichen werden. Allerdings hat Sportvorstand Markus Krösche vor wenigen Tagen erst gesagt, er sei mit dem aktuellen Kader sehr zufrieden. Eine Verpflichtung von Lazaro scheint im ersten Moment also nicht unbedingt sinnvoll. Möglich wäre aber zum Beispiel eine Leihe mit Kaufoption.

Unterdessen beruhigt Oliver Glasner die Fans von Eintracht Frankfurt nach der 2:3-Testspiel-Niederlage gegen Racing Straßburg mit einer Aussage über Filip Kostic. (Pia Ewald)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare