+
Sie kehren nach Berlin zurück: Marco Russ (links) und David Abraham.

Eintracht Frankfurt

Kovac nimmt 23 Spieler mit nach Berlin - Meier dabei

Eine erste kleine Vorauswahl in seinem Kader hat -Trainer Niko Kovac vorgenommen. 23 Spieler sind am Donnerstagabend nach der letzten Trainingseinheit in Frankfurt nach Berlin geflogen. Nicht im engeren Kreis stehen der gesperrte , der erkrankte Danny Blum sowie Leon Bätge, Aymen Barkok, Daichi Kamada und Marijan Cavar. Mit dabei sind Makoto Hasebe, Alex Meier, Timmy Chandler und Marco Fabián, die zuletzt auf Schalke nicht im Kader gestanden hatten. Am Samstag muss Kovac dann fünf weitere Spieler streichen, zugelassen sind fürs Endspiel achtzehn Spieler. Sollte es eine Verlängerung geben, könnte dann, anders als in der Bundesliga ein vierter Spieler eingewechselt werden. Das Abschlusstraining findet am Freitagabend um 18 Uhr im Olympiastadion statt. 

Eine erste kleine Vorauswahl in seinem Kader hat -Trainer Niko Kovac vorgenommen. 23 Spieler sind am Donnerstagabend nach der letzten Trainingseinheit in Frankfurt nach Berlin geflogen. Nicht im engeren Kreis stehen der gesperrte , der erkrankte Danny Blum sowie Leon Bätge, Aymen Barkok, Daichi Kamada und Marijan Cavar. Mit dabei sind Makoto Hasebe, Alex Meier, Timmy Chandler und Marco Fabián, die zuletzt auf Schalke nicht im Kader gestanden hatten. Am Samstag muss Kovac dann fünf weitere Spieler streichen, zugelassen sind fürs Endspiel achtzehn Spieler. Sollte es eine Verlängerung geben, könnte dann, anders als in der Bundesliga ein vierter Spieler eingewechselt werden. Das Abschlusstraining findet am Freitagabend um 18 Uhr im Olympiastadion statt. 

Zum Flug hatten sich die Spieler ganz schick machen müssen. Anzug und Krwatte war als Dresscode ausgegeben worden. Am Flughafen wurde die Mannschaft vom Eintracht- Bus abgeholt, der auch das gesamte Gepäck schon in die Hauptstadt gebracht hat. Quartier bezogen hat die Eintracht im Sheraton-Hotel, erst nach dem Finale wird die Mannschaft zum Bankett ins Ritz wechseln.  (pes)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare