+
Die Frankfurter bejubeln das 2:0.

Eintracht Frankfurt

Medienecho: Fehlstart abgewendet

Der Druck war groß, die Erwartungen niedrig: Zum Auftakt der Bundesliga-Saison in Freiburg waren die Adler gefordert - und sie haben geliefert. Wir haben Pressestimmen zum Frankfurter Sieg im Breisgau zusammengetragen.

FAZ: "Die Eintracht vertreibt die ärgsten Sorgen"

"Ein erlösender Sieg in Freiburg: Nach Niederlagen im Supercup und im DFB-Pokal gewinnt Eintracht Frankfurt in Freiburg. Nicolai Müller ebnet früh den Weg, Sebastien Haller trifft spät."

Hessenschau: "Eintracht überrascht zum Auftakt"

"Die Frankfurter Eintracht hat beim Gastspiel in Freiburg die Pokalblamage abgeschüttelt und ist mit einem Erfolg in die neue Saison gestartet. Zwei Offensivspieler machten den Unterschied im Breisgau aus." Frankfurter Rundschau: "Wie aus einem Guss, Mann"

"Mit viel Verstand, aber auch etwas Glück – also gut, mit ungefähr gleich viel Glück und Verstand gewinnt Eintracht Frankfurt in Freiburg."

kicker.de: "Müller belohnt effektive Frankfurter"

"Frankfurt feierte nach zwei Pflichtspielniederlagen im Supercup und DFB-Pokal zumindest einen erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Spielzeit. Gegen druckvoll agierende Freiburger präsentierten sich die Hessen in der Offensive dank Neuzugang Müller kaltschnäuzig und defensiv weitgehend kompakt. Das Resultat: ein 2:0-Auswärtssieg. Die Breisgauer hingegen müssen ihre eigene Chancenverwertung hinterfragen."

Hamburger Morgenpost: "Dominiert und doch verloren"

"Der SC Freiburg unterliegt zum Bundesligastart Eintracht Frankfurt mit 0:2. Mangelhaft war – wie auch schon im DFB-Pokal gegen Cottbus – die Chancenverwertung."

Süddeutsche Zeitung: "Formal nicht ganz korrekt"

"Während der Freiburger Trainer Christian Streich wegen eines Bandscheibenvorfalls ausfällt, zelebriert Frankfurts Adi Hütter seinen ersten Pflichtspielsieg als Bundesliga-Coach - bevor er sich selbst widerspricht."

Spox: "Müller und Haller schießen die SGE zum Auftaktsieg"

"Eintracht Frankfurt hat sein erstes Bundesligaspiel unter dem neuen Trainer Adi Hütter gewonnen. Der Pokalsieger gewann sein Auswärtsspiel beim SC Freiburg mit 2:0 (1:0) und rehabilitierte sich damit von den Niederlagen im Supercup und im DFB-Pokal."

Sportschau: "Frankfurt wendet in Freiburg erste Krise ab"

"Den Frankfurtern war die Verunsicherung zunächst deutlich anzumerken. Die Eintracht konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. [...] Mit dem ersten Torschuss ging Frankfurt überraschend in Führung: Müller überwand nach Hackentrick von Haller Torhüter Alexander Schwolow. [...] Der Schwung der ersten Minuten war bei den Gastgebern nach dem frühen Gegentor dahin, Frankfurt gestaltete das Spiel ausgeglichener"

Bild.de: "BILD-Note 2 für Haller... und für Trainer Hütters Taktik"

"Der Start ist geglückt. Mit einem Arbeitssieg in Freiburg verschafft Eintracht sich Luft und Zuversicht. Trainer Adi Hütter (BILD-Note 2 für seine Taktik) überraschte beim 2:0 mit einer neuen, unerwarteten Aufstellung."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare