1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Jesper Lindström weckt international Begehrlichkeiten

Erstellt:

Von: Marcel Schwenk

Kommentare

Jesper Lindström
Soll unter anderem das Interesse des FC Liverpool geweckt haben: Frankfurts Jesper Lindström (Mi.) © Sebastian Gollnow/dpa

Bei Eintracht Frankfurt gehört Jesper Lindström zu den Leistungsträgern. Mehrere Spitzenklubs um den FC Liverpool sollen nun interessiert sein.

Frankfurt - Seit seinem Wechsel zu Eintracht Frankfurt im Sommer 2021 hat sich Jesper Lindström stetig weiterentwickelt. Seine Auszeichnung zum „Rookie der Saison 2021/22“ untermauerte der dänische Nationalspieler in der laufenden Spielzeit mit abermals starken Leistungen.

Die Fortschritte des 22-Jährigen bleiben auch internationalen Top-Klubs nicht verborgen. Laut dem dänischen Sportmedium Tipsbladet zählen der FC Liverpool, der FC Arsenal und die SSC Neapel zu den Interessenten für den offensiven Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt. Die Londoner wurden bereits vor einigen Monaten mit dem Dänen in Verbindung gebracht.

Eintracht Frankfurt: Sportvorstand Krösche plant keine „größeren Transfers“

Konkrete Verhandlungen über einen Transfer soll es noch nicht gegeben haben, allerdings wurde laut dem Sportmagazin bereits vorgefühlt, wie es um einen Wechsel stehe.

Die „Gunners“ sollen, wie aus England zu vernehmen ist, bereits über eine Verpflichtung im Winter nachdenken. Ein Abgang in diesem Transferfenster scheint aber wenig realistisch. Eintracht Frankfurt tanzt sportlich noch auf drei Hochzeiten und liegt in der Bundesliga aussichtsreich im Rennen um die Champions-League-Plätze.

Zudem kündigte Sportvorstand Markus Krösche zu Beginn des Jahres bereits an, im Januar keine tiefgreifenden Anpassungen am Gesicht des Kaders vornehmen zu wollen. „Grundsätzlich planen wir keine größeren Veränderungen. Natürlich kann es sein, dass Spieler, die zuletzt kaum oder gar nicht gespielt haben - wie zum Beispiel Jérôme Onguéné - die Möglichkeit einer Leihe in Betracht ziehen. Aber wir planen keine größeren Transfers“, wird Krösche auf der Website von Eintracht Frankfurt zitiert.

Lindström hat bei Eintracht Frankfurt Vertrag bis 2026

Ein Abgang von Lindström, der in 14 Bundesligapartien sechs Treffer erzielte und bei zwei weiteren assistierte, wäre fraglos einer dieser „größeren Transfers“. Richtig Bewegung dürfte in diese Personalie - wenn überhaupt - also erst im Sommer kommen.

Aber auch dann hat Eintracht Frankfurt gute Karten. Denn neben der zweifellos vorhandenen sportlichen Perspektive unterschrieb Lindström bei seinem Wechsel von Bröndby IF an den Main bis 2026. Die Zeit drängt also nicht.

Sollte der Offensivmann aber weiterhin in diesem Maße auf sich aufmerksam machen, dürfte ein Transfer zu einem absoluten Spitzenklub nur eine Frage der Zeit sein - und Eintracht Frankfurt ein dickes Plus winken. Längst ist Lindström, für den laut Transfermarkt.de sieben Millionen Euro nach Dänemark überwiesen wurden, deutlich mehr wert.

Eintracht Frankfurt: Einsätze im Liverpool-Trikot fände Lindström „wirklich cool“

Für den Fall, dass ein Wechsel nach Liverpool zustande kommt, würde sich für Lindström wohl ein Traum erfüllen. „Ich habe immer gesagt, dass ich ein Liverpool-Fan bin, also wäre es wirklich cool, irgendwann einmal für Liverpool zu spielen“, so der flexibel einsetzbare Angreifer einst in der TV-Sendung „First Chooser“.

Die Gegenwart heißt aber Eintracht Frankfurt. Und daran wird sich bis zum Ende der laufenden Runde wohl auch wenig ändern. (masc)

Auch interessant

Kommentare