Eintracht Frankfurt

Neuzugänge bei erstem öffentlichen Training am Samstag dabei

  • VonPeppi Schmitt
    schließen

Die Verpflichtung von Daichi Kamada durch die Frankfurter Eintracht ist endgültig perfekt. Der offensive Mittelfeldspieler mit Spielmacherqualitäten kommt vom japanischen Erstligisten Sagan Tosu

Die Verpflichtung von Daichi Kamada durch die Frankfurter Eintracht ist endgültig perfekt. Der offensive Mittelfeldspieler mit Spielmacherqualitäten kommt vom japanischen Erstligisten Sagan Tosu zur Frankfurter Eintracht und erhält bei dem Fußball-Bundesligisten gleich einen Vierjahresvertrag. Angeblich haben die Frankfurter eine Ablösesumme von zwei Millionen Euro für den 20 Jahre alten Japaner bezahlt.

„Wir haben uns viele Spiele von ihm angesehen, er bringt großes Potential mit“, sagt Sportvorstand Fredi Bobic, „mit ihm sind wir im offensiven Mittelfeld noch variabler.“ Daichi ist der sechste externe Neuzugang der Eintracht und trifft am Main auf seinen Landsmann Makoto Hasebe. Er habe sich mit dem Wechsel in die Bundesliga einen „Kindheitstraum“ erfüllt, sagte Kamada in einem ersten Interview.

Beim ersten öffentlichen Training am Samstag (11 Uhr, Hahn-Air-Sportpark, Dreieich) wird Kamada genauso dabei sein wie die weiteren Neuzugänge Jan Zimmermann, Danny da Costa, Luka Jovic, Gelson Fernandes und Sébastien Haller. Als erster Nationalspieler wird auch Lukas Hradecky, der nach Ende der letzten Saison noch Länderspiele mit Finnland bestritten hat, beim Training erwartet. Dagegen werden Marco Fabián (Confed-Cup mit Mexiko), Mijat Gacinovic (U 21-EM mit Serbien) und Aymen Barkok (U 19-EM mit Deutschland) fehlen. Zudem sind die verletzten Carlos Salcedo, der die Reha nach seiner Schulteroperation in Mexiko absolviert, Omar Mascarell und Alex Meier nicht dabei. Inwieweit Marius Wolf, Makoto Hasebe und Marc Stendera nach ihren Operationen wieder mitmachen können, ist noch offen.

(pes)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare