1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Berater spricht Klartext wegen Jens Petter Hauge

Erstellt:

Kommentare

Jens Petter Hauge ist aktuell bei Eintracht Frankfurt das Sorgenkind. Trotzdem kommt eine Leihe derzeit nicht infrage.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt arbeitet in der Vorbereitung intensiv an der Form für die kommende Saison. Neben DFB-Pokal und Bundesliga wartet erstmals in der Vereinsgeschichte auch die Champions League. SGE-Sportvorstand Markus Krösche hat deshalb zu Beginn des Transfersommers kräftig eingekauft, insgesamt achtmal schlug er zu. Dabei wurde auch die Kaufpflicht für Jens Petter Hauge fällig.

Der 22 Jahre alte Offensivspieler kam im vergangenen Sommer vom AC Mailand auf Leihbasis zu Eintracht Frankfurt, in diesem Jahr griff eine Kaufpflicht über sieben Millionen Euro plus Boni. Doch die Kritiker sind zahlreich, bei seinen Auftritten fehlt es allzu oft an auffälligen Situationen, zeitgleich unterlaufen ihm einfache Fehler. Die Rufe nach einer Leihe werden deshalb laut, Hauge scheint aktuell weit von der Startelf entfernt zu sein.

Eintracht Frankfurt: Jens Petter Hauge will angreifen

Sein Berater spricht nun Klartext, für ihn kommt derzeit keine Leihe infrage: „Eine Leihe ist momentan kein Thema. Jens Petter konzentriert sich voll auf Eintracht“, sagte Emefie Aneke Atta gegenüber der Bild. Darauf habe sich laut des Berichts zuletzt auch die Spielerseite mit Markus Krösche verständigt.

Jens Petter Hauge durchlebt bei Eintracht Frankfurt aktuell schwere Zeiten.
Jens Petter Hauge durchlebt bei Eintracht Frankfurt aktuell schwere Zeiten. © Jürgen Kessler/imago

Aufgekommen war das Gerücht eines vorübergehenden Abgangs in England, wo mehrere Medien über eine mögliche Leihe zu Leicester City berichteten. Doch Jens Petter Hauge will bei Eintracht Frankfurt angreifen und sich aus seiner Formkrise herausarbeiten. Leicht dürfte diese Aufgabe nicht werden, denn durch die zahlreichen Verpflichtungen in der Offensive ist die Konkurrenz für Hauge noch größer geworden.

Eintracht Frankfurt: „Wir sind von ihm überzeugt, vertrauen ihm total“

Sportvorstand Krösche betonte kürzlich aber auch: „Jens setzt sich selbst unter Druck, er will es allen beweisen, weil er ja auch merkt, dass der Konkurrenzkampf härter geworden ist. Aber wir sind von ihm überzeugt, vertrauen ihm total und werden ihm alle Ruhe und Sicherheit geben, damit er zu seinen Stärken zurückfindet. Und dann werden wir viel Spaß mit ihm haben“, wird er in der Bild zitiert.

Sollte sich jedoch in den nächsten Wochen herausstellen, dass Jens Petter Hauge nur wenig Chance bei Eintracht Frankfurt hat, könnte eine Leihe laut des Boulevardblatts doch wieder heiß werden. (msb)

Auch interessant

Kommentare