1. Startseite
  2. Eintracht

Medienbericht: Eintracht Frankfurt macht nächsten Transfer klar

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche hat offenbar schon den nächsten Neuzugang für den Sommer.
Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche hat offenbar schon den nächsten Neuzugang für den Sommer. © Tim Rehbein/imago

Eintracht Frankfurt hat laut eines Medienberichts bereits den nächsten Sommerneuzugang klargemacht. Um den Innenverteidiger rankten sich schon zahlreiche Gerüchte.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt erlebt gerade eine Saison mit vielen Aufs und Abs. Nach mehreren Rückschlägen gelang der SGE am Wochenende gegen Hertha BSC mit dem 4:1-Sieg aber ein kleiner Befreiungsschlag, an den die Mannschaft auch in der Europa League gegen Betis Sevilla anknöpfen möchte. Auch möchte die Eintracht im Saison-Endspurt in der Bundesliga noch einmal die internationalen Plätze angreifen.

Sportvorstand Markus Krösche konzentriert sich jedoch nicht nur auf die aktuelle Spielzeit, sondern blickt auch schon in die Zukunft. Im Sommer könnten Spieler den Verein verlassen, vor allem Filip Kostic und Evan Ndicka haben bei einigen europäischen Klubs für Aufsehen gesorgt. Aber auch im Sturm will und muss Eintracht Frankfurt im Sommer nachbessern.

Eintracht Frankfurt macht offenbar nächsten Wechsel fix

Eintracht Frankfurt hat bereits in den vergangenen Wochen einige Neuzugänge für den Sommer bekannt gegeben, darunter auch Stürmer Randal Kolo Muani vom FC Nantes. Der 23-Jährige ist aktuell Stammspieler in Frankreich und gilt als große Hoffnung im Sturm der SGE. Doch kaum ist dieser Transfer durch, bahnt sich laut mehrerer Medienberichte bereits der Nächste an. Denn laut SGE4ever berichtet der französische Journalist Fabrice Hawkins, dass der Deal zwischen der Eintracht und dem Innenverteidiger Jérôme Onguéné bereits unter Dach und Fach ist.

Demnach soll Onguéné, dessen Vertrag bei Red Bull Salzburg am Ende der Saison ausläuft, für fünf Jahre bei Eintracht Frankfurt unterschrieben haben. Um den 24 Jahre alten Innenverteidiger und die SGE ranken sich schon seit mehreren Wochen Gerüchte, die Bild hatte bereits über den Vollzug berichtet. Nun scheint der Wechsel aber wirklich perfekt zu sein. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.

Eintracht Frankfurt: Verlässt Evan Ndicka die SGE im Sommer?

Diese Verpflichtung könnte aber auch mit einem Abschied einhergehen. Denn Jérôme Onguéné wäre in der Lage, Evan Ndicka zu ersetzen, der laut Gerüchten das Interesse mehrerer Permier-League-Clubs geweckt hat. Da sein Arbeitspapier nur noch bis 2023 läuft, müsste Eintracht Frankfurt den Verteidiger im Sommer verkaufen, sollte er seinen Vertrag nicht verlängern. Sonst riskiert die SGE einen ablösefreien Abgang im kommenden Sommer.

Markus Krösche deutete an, dass Evan Ndicka einen Wechsel im Sommer anstrebt. „Es ist normal, wenn eine Mannschaft erfolgreich ist und die Spieler gute Leistungen zeigen, dass größere Klubs Interesse bekunden und auch ein Spieler irgendwann für sich sagt: Okay, ich will eine andere Herausforderung“, sagte der Sportvorstand in einem Interview mit dem Kicker auf die Frage, was mit dem Trio Evan Ndicka, Filip Kostic und Daichi Kamada im Sommer passiert. (msb)

Auch interessant

Kommentare