+
ABI Zukunft Frankfurt

4. ABI Zukunft Frankfurt – der Turbo zur Berufsorientierung für Abiturienten

Die Zukunft erfolgreich gestalten – mit diesem Motto geht die diesjährige Abi Zukunft Frankfurt mit rund 90 Ausstellern am Samstag, den 11. Mai 2019 wieder in der Eissporthalle Frankfurt am Main an den Start. „Was mache ich nach meinem Abitur?“, „Womit habe ich die besten Zukunftsaussichten und Karrierechancen?“ – diese sind die typischen Fragen junger Menschen für die Zeit zwischen Schule und Beruf. Sie alle stehen gerade vor ihren Abiturprüfungen oder machen im nächsten Jahr oder später ihr Abi. Studium, Ausbildung, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder nach dem Abitur erst einmal die Welt mit Work & Travel entdecken - viele mögliche Optionen stehen den jungen Menschen zur Verfügung.

Damit die Schüler/innen bei ihren Entscheidungen nicht ganz allein gelassen werden, zeigt die vierte ABI Zukunft Frankfurt Wege und Möglichkeiten auf, um herauszufinden, wie sie den für sich richtigen Weg nach ihrem Abi einschlagen.

„Die Messe richtet sich sowohl an Schülerinnen und Schüler, die bereits eine Vorstellung von ihrem Berufsweg haben, als auch an solche, die noch nicht wissen, wohin die Reise gehen soll“, erklärt Julia Fondalinski, Projektleiterin vom Veranstalter JF MESSEKONZEPT GmbH & Co. KG aus Osnabrück. „In lockerer Atmosphäre können Gespräche auf Augenhöhe geführt werden. Außerdem kann man eine Vorstellung davon gewinnen, welche Türen einem mit einer bestimmten Qualifikation später offenstehen“, so Fondalinski. Eltern hingegen eröffnet die ABI Zukunft Frankfurt einen Einblick in die Bildungsmöglichkeiten ihrer Kinder. Spannend wird es auch für sie, wenn sich das eigene Kind entscheidet für längere Zeit ins Ausland zu gehen. Wer seinen Kindern die Selbstständigkeit zutraut, einen Auslandsaufenthalt erfolgreich zu meistern, wird eine Menge erstaunlicher Veränderungen feststellen. Denn ein Auslandsaufenthalt eröffnet die außergewöhnliche Chance, tief in eine andere Welt einzutauchen, sie zu erkunden, zu erfahren, sie vielleicht erst abzulehnen, um sie dann lieben zu lernen, aber vor allem, um sie zu tolerieren, ja sogar ein Teil von ihr zu werden. Die Auseinandersetzung mit der Alltags-Kultur eines anderen Landes ist prägend für das ganze Leben.

Das ist auch der Grund, warum es auf der ABI Zukunft ausreichend Informationen z. B. in Form von einem Vortrag „#rausvonzuhaus – Eurodesk informiert über Auslandsaufenthalte nach der Schule“ und einem Workshop für Eltern „Mein Kind will ins Ausland – Informationen für Eltern“ von Eurodesk Deutschland am Samstag zu diesem Thema gibt. Am Samstag, den 11. Mai 2019 erhalten Schüler/innen und Eltern im direkten Gespräch mit den regionalen, überregionalen und internationalen Ausstellern alle Antworten und Bedingungen auf ihre Fragen und können Kontakte zu Ausbildern, Hochschulen, Universitäten und Bildungseinrichtungen vor Ort knüpfen. Neben dem großartigen Ausstellerangebot bietet das Rahmenprogramm viele Specials in Form von Vorträgen, Workshops, Standaktionen und einem Bewerbungsmappencheck.

Innovation anschauen, anfassen und ausprobieren

Im Außenbereich, auf dem Parkplatz der Eissporthalle, wird die Ausstellung im InnoTruck als „Innovations-Botschafter“ mit der mobilen Erlebnisausstellung Lust auf Technik und Wissenschaft machen und einen umfassenden Überblick über die Bedeutung und die Erfolgsfaktoren von Innovationen geben. Auf ihrer bundesweiten Tour zeigt die neue Informations- und Dialoginitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), wie Innovationen unser Leben positiv verändern können. Das abwechslungsreiche Ausstellungs- und Veranstaltungsangebot stellt die Zukunftsaufgaben der Hightech-Strategie vor und lädt zum Mitmachen ein:

Anschauen, Anfassen, Ausprobieren an über 80 Exponaten aus Hightech und neuester Forschung

Neue Einblicke gewinnen, mit Augmented- und VirtualReality-Anwendungen

Wissen spielerisch erwerben, über eine Aufgaben-Rallye mit Wettbewerbscharakter

Mitmachmöglichkeiten entdecken, z. B. in Innovatoren-Berufen oder bei Maker-Projekten

Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Wozu sind sie gut – und sind auch Risiken mit ihnen verbunden? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen gibt der InnoTruck und zeigt anschaulich, welche Rolle Innovationen in unserem Alltag spielen. 

Das sind nur einige Highlights, auf die sich die zukünftigen Abiturientinnen und Abiturienten freuen dürfen. Auf der ABI Zukunft Frankfurt lassen sich gute Zukunftsperspektiven finden: es gibt Tipps und Lösungen für Schüler/innen und auch für Eltern. Der Übergang von der Schule ins Studien- und Berufsleben ist für die meisten Jugendlichen von vielen Unsicherheiten geprägt. Die Tochter/der Sohn müssen wegweisende Entscheidungen für ihr/sein weiteres Leben fällen. Die Eltern sind dabei die wichtigsten und einflussreichsten Ansprechpartner, denn sie kennen ihre Kinder und deren Stärken und Wünsche. Doch wie kann man sein Kind in dieser Phase sinnvoll unterstützen und begleiten? Inwieweit sollen Eltern Einfluss auf ihre/seine Berufswahl nehmen? Und wie lassen sich ihr/sein Wunschstudium oder ihre/seine Wunschausbildung finanzieren? Die ABI Zukunft Frankfurt bietet allen Eltern die einzigartige Gelegenheit sich gemeinsam mit ihrem Kind zu informieren. So gibt der Vortrag „Bewerbung, Zulassung, Einschreibung fürs Studium: Was muss ich beachten?“ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Tipps über die jeweiligen Verfahren.

Was ist das Besondere an der ABI Zukunft?

Eindrücke aus dem Jahr 2018

„Die maßgeschneiderte Messe ABI Zukunft richtet sich vorrangig an die Zielgruppe „Abiturienten“, d. h. an alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab dem 10. Jahrgang, die die Hochschulzugangsberechtigung anstreben, deren Eltern und Lehrkräfte“, erläutert José Rodrigues Freitas, Veranstalter der ABI Zukunft Messen, die inzwischen auch in Hildesheim, Heilbronn, Lohne, Osnabrück, Lingen, Regensburg, Essen, Wuppertal und Berlin stattfinden.

„Des Weiteren ermöglicht die ABI Zukunft auch den rund 30 % Studienabbrechern eine Neuorientierung, zumal die Zahl der Studienabbrecher seit Jahren konstant hoch ist“, so Rodrigues Freitas weiter. „Oft sind diese jungen Menschen zu schnell in ein Studium eingestiegen und nun frustriert, dass sie nicht zurechtkommen oder das gewählte Fach sie nicht begeistert. Es gibt so viele Wege, motiviert nach vorne zu schauen!“

Beratungstermine: Sie können noch im Vorfeld der Messe bis zum 5. Mai 2019 auf der Homepage vereinbart werden und bieten Schülerinnen, Schüler und Eltern eine große Hilfestellung, sich auf die Gespräche während der Messe vorzubereiten.

und so gehts: Unter www.ABI-ZUKUNFT.de, unter dem Standort Frankfurt/Beratungstermine kurz eintragen, in welchem Zeitraum man sich, mit welchen Ausstellern auf der Messe verabreden möchte und eine Terminbestätigung folgt. Vorteile: Alle Fragen können in ganz lockerer Atmosphäre gestellt werden und es gibt Informationen, die für eine Entscheidung ausschlaggebend sein können.

Zusätzlich verhindern die Termine lange Wartezeiten vor den Ständen und die Studienberater und Unternehmens-vertreter können direkt auf die einzelnen Bedürfnisse eingehen. Wenn sich aus einem Beratungstermin ein Be-werbungsgespräch entwickelt, besteht zwischen der/dem Besucher/in und der/dem Ausbildungsberater/in bereits eine Vertrauensbasis und die Nacht vor dem Bewerbungsgespräch wird mit Sicherheit etwas ruhiger verlaufen. Die ABI Zukunft ist ein Angebot, das sich seit drei Jahren in Frankfurt bewährt und jungen Abiturienten eine zielgenaue und qualifizierte Berufsorientierung in Frankfurt bietet. Alle Informationen zur vierten ABI Zukunft Frankfurt unter: www.ABI-ZUKUNFT.de.

ABI Zukunft Frankfurt:

Samstag, 11. Mai 2019: 10:00 – 16:00 Uhr 

Eissporthalle Frankfurt am Main 

Am Bornheimer Hang 4 

60386 Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare