+
Symbolbild

Baustellen in Frankfurt: Wo? Wann? Wie teuer?

Achtung, Autofahrer: Hier wird es in Frankfurt bald eng

52 M

52 Millionen Euro investiert die Stadt in die Sanierung ihrer Straßen. Rund 100 Baustellen sind geplant. Verkehrsbehinderungen sind zu erwarten an folgenden Baustellen:

Rödelheim: Brücke auf der Straße Auf der Insel. 3,2 Millionen für die Erneuerung der Brücke. Die Arbeiten laufen schon. Bis zum Jahresende steht nur eine Fahrspur zur Verfügung, die Autos werden mit Ampeln gesteuert. Oberrad:Offenbacher Landstraße zwischen Scheerengasse und Buchrainplatz. Straße und Straßenbahn werden auf mehr als 500 Metern komplett erneuert, Haltestellen barrierefrei umgebaut. Baubeginn wahrscheinlich im April. Die Bauarbeiten dauern mehrere Monate, Autos werden umgeleitet. Die Kosten: 8,1 Millionen Euro. Bahnhofsviertel:Gutleutstraße zwischen Moselstraße und Elbestraße: Für 300 000 Euro wird die Fahrbahndecke abgefräst und erneuert. Die Bauarbeiten sind für die Sommerferien geplant, an einem Wochenende  muss komplett gesperrt werden. Ostend:Habsburgerallee stadtauswärts: Zwischen Sandweg und Wittelsbacher wird die Fahrbahndecke abgefräst und erneuert. Die Kosten betragen 330 000 Euro, die Bauzeit ist in den Sommerferien. An einem Wochenende muss die Kreuzung gesperrt werden. Gallus: Mainzer Landstraße: Zwischen Kriegkstraße und Kleyerstraße wird die Fahrbahndecke abgfräst und erneuert. Die kosten betragen 150 000 Euro. Der Straßenverkehr kann jedoch über die Straßenbahnschienen laufen. Bauzeit: Vier Wochen während der Sommerferien. Fechenheim:Hanauer Landstraße: Die Neckermann-Brücke über die Hafenbahn wird 2017 erneuert. Störungen für den Autoverkehr ab August zu erwarten, bis 2018

(tjs/ag)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare