1. Startseite
  2. Frankfurt

Flugzeug-Tür öffnet sich plötzlich: Lufthansa-Crew muss schnell handeln

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Kommentare

Ein A340-300 der Lufthansa muss den Linienflug vom Flughafen Frankfurt nach Bangkok/Thailand abbrechen. (Symbolfoto)
Ein A340-300 der Lufthansa muss den Linienflug vom Flughafen Frankfurt nach Bangkok/Thailand abbrechen. (Symbolfoto) © Hady Khandani/Joker/Imago

Auf einem Lufthansa-Flug vom Flughafen Frankfurt nach Bangkok muss die Crew plötzlich schnell handeln. Eine Tür am Flieger hat sich geöffnet.

Frankfurt – Ein Linienflug nach Bangkok (Thailand) war für die Passagiere eines Lufthansa-Flugs vom Flughafen Frankfurt* schnell wieder beendet. Bereits zwei Stunden nach dem Start landete der A340-300 wieder – allerdings in Frankfurt*, wie das Portal Aviation Herald berichtet.

Grund dafür war eine geöffnete Tür im Frachtbereich des Lufthansa-Airbus. Die Meldung erreichte die Crew laut Aviation Herald noch während des Aufstiegs auf die Reisehöhe. Im Cockpit entschieden sich die Piloten für die Umkehr an den Flughafen Frankfurt.

Flughafen Frankfurt: Lufthansa-Airbus kehrt zwei Stunden nach Abflug zurück

Dabei ließen die Lufthansa-Piloten Kerosin aus dem Tank, um die ungeplante Landung vorzubereiten. Zwei Stunden und drei Minuten nach dem Start am 16.03.2022 um 22.08 Uhr landete der A340-300 um 0.11 Uhr wieder am Flughafen Frankfurt. Der Airbus stand nach dem Vorfall noch mindestens für 38 Stunden in Frankfurt, wie Aviation Herald berichtet. Die Lufthansa hat sich auf Nachfrage bislang nicht zu dem Vorfall geäußert. (esa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion