+
Das Buch gilt schon länger als bedrohtes Medium. Neue Zahlen belegen jetzt einen beunruhigenden Rückgang an Käufern.

FAQ

Alles, was Sie zur Buchmesse 2018 wissen müssen

Vom 10. bis 14. Oktober steht Frankfurt wieder ganz im Zeichen des Buches. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Frankfurter Buchmesse.

Am Mittwoch, dem 10. Oktober beginnt die diesjährige Frankfurter Buchmesse, die „größte und wichtigste Messe für gedruckte und digitale Inhalte“, wie die Veranstalter selbst sagen. Damit rückt Frankfurt für eine Woche wieder ins Zentrum der literarischen Welt. Alles wichtige, was Sie wissen müssen, erfahren Sie hier.

Vom Hauptbahnhof ist die Messe in rund zehn Fußminuten zu erreichen. Oder man nutzt die U 4 beziehungsweise die S-Bahnen 3 bis 6. Taxifahrer freuen sich jedes Jahr auf die für sie lukrative Buchmesse, denn viele Besucher lassen sich gerne chauffieren.

Der Erwerb von Büchern ist nur am letzten Messetag (Sonntag) zum Ladenpreis möglich.

Der diesjährige

Ehrengast

der Buchmesse ist Georgien.

Tageskarte für Erwachsene: ab 20 Euro

Kinder bis 14 Jahre (nur in Begleitung eines Erwachsenen): 14 Euro

Kinder bis einschließlich 6 Jahre: 0 Euro

Tageskarte ermäßigt: 14 Euro

Wochenendticket: 30 Euro

Familienkarte (2 Erw. + max. 3 Kinder unter 18 J.) ab 40 Euro

Eine Übersichtsgrafik, wo sich was auf der Messe befindet, sehen Sie .

10., 11., 12. und 13. Oktober von 9 bis 18.30 Uhr

14. Oktober von 9 bis 17.30 Uhr (Sonntag)

Die Messe ist an den ersten drei Tagen nur für Fachpublikum zugänglich. Am Wochenende (13. und 14. Oktober) ist die Messe dann für alle Interessierten zugänglich.

Neben Lesungen von Sebastian Fitzek, Dmitry Glukhovsky, Günter Wallraff u. A. finden viele auf der Messe viele Veranstaltungen rund ums Buch statt, zum Beispiel das Campus Weekend für Studenten, das Bookfest mit Lesungen, Gesprächen und Präsentationen oder auch die Gourmet Gallery – hier werden in einer Showküche Speisen aus aller Welt zubereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare