Jo Weil und Gabriele Metzger
+
Jo Weil und Gabriele Metzger kehren in den neuen Folgen der „Verbotenen Liebe“ als Oliver und Charlie Schneider zurück.

Kult-Soap

Sensationelles Comeback der Kultserie „Verbotene Liebe“: Dieser Frankfurter Serienliebling ist dabei

  • vonEnrico Sauda
    schließen

Nach fünf Jahren feiert die ARD-Kultserie „Verbotene Liebe“ ihre Rückkehr - allerdings nicht mehr im Ersten. Mit dabei ist auch ein Serienliebling der ersten Stunde.

  • Der Streamingdienst TV Now zeigt ab Montag (23.11.2020) neue Folgen der einstigen ARD-Kultserie „Verbotene Liebe“.
  • Die zehn Episoden der ehemaligen ARD-Kultserie und werden wöchentlich auf TV Now ausgestrahlt.
  • Die Frankfurterin Gabriele Metzger wird dabei erneut den Serienliebling Charlie Schneider verkörpern.

Frankfurt - Gabriele Metzger war drauf und dran, Journalistin zu werden. Unternahm dazu erste Schritte bei der Frankfurter Rundschau. Doch in sich trug sie: "Ich wollte immer Schauspielerin werden." So fand Gabriele Metzger einen Kompromiss mit ihren Eltern, studierte Theaterwissenschaften und spielte nebenbei in Frankfurt Theater. Zudem wurde sie Ansagerin beim Hessischen Rundfunk (hr) und Lotto-Fee auf Abruf. "Ich war die Vize-Tietze", sagt die promovierte Theaterwissenschaftlerin, die einsprang, wenn Karin Tietze-Ludwig nicht konnte.

Schließlich nahm sie bei einem Casting des Westdeutschen Rundfunks (WDR) teil und ergatterte ihre Rolle, die mit den Jahren immer größer wurde: die der Charlie Schneider in der ARD-Kultserie "Verbotene Liebe". Vor fünf Jahren wurde diese abgesetzt. Doch heute geht es weiter. TV Now zeigt unter dem Titel "Verbotene Liebe - Next Generation" zehn neue Folgen à 45 Minuten, die wöchentlich freigegeben werden. Und wieder mit dabei: Gabriele Metzger.

ARD-Kultserie „Verbotone Liebe“ auf TV Now: Gabriele Metzger will alte Rolle nochmal in Szene setzen

„Der Abschied vor fünf Jahren war nicht einfach“, weiß Gabriele Metzger noch. Auch der Abnabelungsprozess sei schwer gewesen. Aber: „In den vergangenen fünf Jahren habe ich keine andere Rolle gespielt.“ Sie hatte anderes im Sinn. „Ich habe zwei Jahre meine hochbetagte Mutter gepflegt und dann habe ich zufällig einen Mann kennengelernt, mit dem ich jetzt zusammen bin. Es fühlt sich gut an.“, sagt Gabriele Metzger. „Ich habe gemerkt: Ich kann sehr gut im Rückzug leben.“ Aber die Möglichkeit, „meine Charlie nochmal in Szene zu setzen, das Filetstück meiner Karriere, hat mich sehr gereizt“, erklärt Gabriele Metzger, warum sie für die neuen Folgen der ARD-Kultserie „Verbotenen Liebe“, die wöchentlich auf TV Now, ausgestrahlt werden zugesagt hat. „ Jo Weil, mit dem ich gut zehn Jahre gearbeitet habe, und der meinen Neffen spielt, sagte: ,Tantchen, lass‘ mich nicht im Stich‘.“ So ließ sie sich überzeugen.

ARD-Kultserie „Verbotene Liebe“ auf TV Now: Gabriele Metzger schaut neue Folgen zuhause

Es sei faszinierend, dass eine Serie, die nach 20 Jahren zu Grabe getragen wurde, fünf Jahre später wiederauferstehe - „da wollte ich wieder dabei sein“, so die 61-Jährige, die in der Nähe von Frankfurt wohnt. „Ich bin wieder sehr glücklich und leidenschaftlich bei der Sache“, sagt Gabriele Metzger über die Aufnahmen, für die die im Sommer in Düsseldorf und Köln über die Bühne gingen und unter Corona-Bedingungen stattfanden. „Es ist ein Beruf, bei dem man sich vor der Kamera und hinter den Kulissen nahe kommt - das entfiel alles. Die neuen Kollegen habe ich per Telefonkonferenz kennengelernt“, erinnert sie sich. Das habe der Atmosphäre bei den Aufnahmen aber nicht geschadet. „Es hat mich vieles an die ersten Aufnahmen von vor 25 Jahren erinnert“, sagt Gabriele Metzger. „Es gab keine Studioaufnahmen, sondern nur Außendrehmotive, das waren wirklich schöne Sets und auch unser Schloss Königsbrunn ist wieder dabei“, so Gabriele Metzger, die die erste Folge der Neuauflage der ARD-Kultserie zu Hause mit ihrem Liebsten und ihrem Hund auf dem Sofa schaut. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare