+
Mo Asumang stellte ihr Buch in Frankfurt vor.

Mo Asumang mit Kurzauftritt am Main

  • schließen

Sie hat mal für Hit Radio FFH mit Stephan Holler „Love Lounge“ moderiert. Nun jettete Mo Asumang, die mit bürgerlichem Namen

Sie hat mal für Hit Radio FFH mit Stephan Holler „Love Lounge“ moderiert. Nun jettete Mo Asumang, die mit bürgerlichem Namen Monika Asumang heißt, von Berlin in die Mainmetropole, um gestern aus ihrem Buch „Allein unter Rassisten“ vorzutragen.

Das tat die 1963 in Kassel geborene Moderatorin, Schriftstellerin und Regisseurin im Rahmen der Blickwinkel-Tagung der evangelischen Akademie Frankfurt. Bekannt geworden war Asumang durch die Pro7 Sendung „Liebe Sünde“ und in der Rolle der US-Außenministerin Condoleezza Rice in Roman Polanski s Film „Der Ghostwriter“.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare