1. Startseite
  2. Frankfurt

Bahnhofsviertel Frankfurt: Polizei ertappt Dealer auf frischer Tat - Der führt sie zu noch mehr Drogen

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Auf frischer Tat ertappen Beamte einen mutmaßlichen Dealer im Bahnhofsviertel von Frankfurt. Der Mann führte sie zu noch mehr Drogen.

Frankfurt – Ein Dealer ging Zivilfahndern am Montag (31. Oktober) im Bahnhofsviertel von Frankfurt auf frischer Tat ins Netz. Die Beamtinnen und Beamte nahmen den 29-Jährigen gegen 13 Uhr in der Moselstraße fest. Zuvor hatten sie ihn beim Verkauf von Drogen beobachtet, wie die Polizei mitteilt.

Bei der Durchsuchung des Mannes fand die Polizei zwölf Gramm Heroin und knapp unter einem Gramm Crack. Die weiteren Ermittlungen führten die Polizeikräfte in ein nahegelegenes Hotel.

Frankfurt Bahnhofsviertel: Zivilfahnder beobachten Drogendeal, kurz darauf erfolgt die Festnahme.
Frankfurt Bahnhofsviertel: Zivilfahnder beobachten Drogendeal, kurz darauf erfolgt die Festnahme. (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa

Frankfurt: Polizei beschlagnahmt Crack und Heroin im Bahnhofsviertel

In dem Hotel in Frankfurt fanden die Beamtinnen und Beamten weitere Drogen, sowie Bargeld und eine Waage. Alles wurde dem mutmaßlichen Dealer zugeordnet, wie die Polizei schreibt.

Bei dem Bargeld handelte es sich um mehrere hundert Euro. Am Ende des Tages fanden die Polizeikräfte insgesamt 22 Gramm Heroin und 6 Gramm Crack bei dem 29-Jährigen. Nach den Maßnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt, er wird sich dem Vorwurf des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln stellen müssen. (Lucas Maier)

Ein Mann bestellte im Bahnhofsviertel von Frankfurt eine Cola, anschließende verprügelte ihn der Kellner.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion