Baumschnittkurs im „Bärengarten“

Die Gemüse-Gärtnerei „Bärengarten“ führt am Freitag und Samstag, 13. und 14. März, einen zweitägigen Schnittkurs nach Oeschberg an Obstgehölzen durch.

Die Gemüse-Gärtnerei „Bärengarten“ führt am Freitag und Samstag, 13. und 14. März, einen zweitägigen Schnittkurs nach Oeschberg an Obstgehölzen durch. Der Oeschbergschnitt ist eine Methode zum Ausschneiden von Obstbäumen, die bereits in den 1920er Jahren entwickelt wurde und den Früchten besonders viel Licht schenken soll. Am Baum verbleiben vergleichsweise wenige Äste, wodurch jedoch die Qualität der Früchte steigen soll. Eingeladen sind alle Gartenfreunde, die ihr Wissen vertiefen möchten, und auch Obstbau-Anfänger, die erst beginnen, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Referent ist der Pomologe und Gärtner Werner Nussbaum. Er präsentiert am Freitag von 18 bis 21 Uhr verschiedene Schnitttechniken und theoretische Grundlagen. Am Samstag ab 10 Uhr können die Teilnehmer das neue Wissen praktisch anwenden.

Für die Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 20 Euro erhoben. Eine Anmeldung bis 5. März ist erforderlich. Anmeldungen nimmt die Gemüse-Gärtnerei „Bärengarten“ in Oberrad, Im Bärengarten 5, telefonisch unter (069) 65 29 52 entgegen. Auch per E-Mail an die Adresse stefanie.vogt@baerengarten-frankfurt.de ist eine Anmeldung möglich.

Die Gärtnerei „Bärengarten“ ist ein Betrieb des Integrationsunternehmens „Frankfurter Beschäftigungsbetrieb“ (fbb). Die Firma hat die Aufgabe, mit betriebs- und volkswirtschaftlich sinnvoller Tätigkeit, Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen zu schaffen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare