+
Ein Herz und eine Seele: Daniela Cappelluti und ihr Uwe Schwöbel

Stadtgeflüster

Beim Frühlingsball einen Heiratsantrag bekommen

  • schließen

Der Frühlingsball, der jüngst im Palmengarten Gesellschaftshaus gefeiert wurde, weckte Gefühle und geht unter die Haut. Etwa bei Daniela

Der Frühlingsball, der jüngst im Palmengarten Gesellschaftshaus gefeiert wurde, weckte Gefühle und geht unter die Haut. Etwa bei Daniela Cappelluti , Schwester von Moderator Roberto Cappelluti und Eventmanagerin sowie Geschäftsführerin des Kreisverbands Frankfurt der Grünen, schwebt inmitten von Palmen und Beats im siebten Himmel. Sie kann es kaum glauben, so begeistert ist sie. Sie streckt ihre rechte Hand aus und zeigt einen Ring. Einen selbst gebastelten aus goldenem Verpackungsmaterial. „Ich kann es noch gar nicht fassen, aber er hat mir einen Heiratsantrag gemacht“, erzählt die 48-Jährige.

Er, das ist ihr Freund Uwe Schwöbel , mit dem sie noch nicht mal ein Jahr zusammen ist. „Wir hatten schon mal übers Heiraten gesprochen, aber dass er mir beim Frühlingsball einen Antrag macht, damit haben ich nicht gerechnet“, sprudelt es aus Cappelluti heraus. Ein genauer Hochzeitstermin stehe noch nicht fest, aber klar ist, dass die Frankfurterin und der Mann aus Riedstadt-Goddelau sich noch dieses Jahr das Jawort geben werden.

„Wir haben uns übrigens beim Fußball kennengelernt“, erzählt Cappelluti. Nicht bei der Eintracht, aber bei Concordia Eschersheim, wo sie gemeinsam ein Turnier organisiert haben. Dass bald die Hochzeitsglocken läuten, freut auch ihren Sohn Ruben. „Er hat aber gleich gesagt, dass er keine Blumen streuen wird“. Den „Antragsschmuck“ bewahrt die Glückliche in ihrem Schmuckkästchen auf.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare