Frankfurter Wahrzeichen

Benefizveranstaltung: Laufen für den neuen Goetheturm

1,5 Millionen Euro wird der Wiederaufbau des Goetheturms kosten, knapp ein Zehntel der Summe ist bislang an Spenden eingegangen. Die FNP will ihren Teil zur Rekonstruktion des Wahrzeichens beitragen und hat eigens den Genusslauf "Rund um den Goetheturm" ins Leben gerufen.

Frankfurt hat so manches Wahrzeichen – die Skyline ist eines, der Römer ein anderes. Doch gerade mit dem Goetheturm ist die Seele der Frankfurter besonders verbandelt. Dass von ihm nach der Brandstiftung im Oktober vergangenen Jahres nur ein Häufchen Asche geblieben ist, schmerzt noch immer.

Diese Zeitung möchte helfen, das Wahrzeichen wieder aufleben zu lassen. Und wie ginge dies besser als mit einer Veranstaltung, bei der sich alles – im wahrsten Sinne des Wortes – um den Goetheturm dreht? Deshalb haben wir den Genusslauf „Rund um den Goetheturm“ ins Leben gerufen. Jeder Läufer kann mit seinem Startgeld helfen, den Turm wiederaufzubauen. Der Reinerlös der Veranstaltung dient dem Wiederaufbau.

Beim Lauf „Rund um den Goetheturm“ geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, nicht mal die Zeit wird gestoppt. Vielmehr steht der Spaß und – wie der Name schon sagt – der Genuss im Vordergrund. Und natürlich der Wiederaufbau des Goetheturms. 2020 soll die Holzkonstruktion wieder an ihrem Platz stehen. Aktuell läuft die Ausschreibung, gesucht wird ein Planungsbüro, das auf Holzbauten spezialisiert ist, erklärt das zuständige Umweltdezernat auf Anfrage. Ob der Turm höher wird als die bisherige 40-Meter-Konstruktion, ob er barrierefrei wird und ob er überhaupt auf dem alten Fundament errichtet werden kann – alles Fragen, auf die es noch keine Antwort gibt.

Die Kosten beziffert die Stadt auf

1,5 Millionen Euro

. 148 660 Euro sind schon durch Spenden zusammengekommen. „Natürlich möchten wir unseren Teil zum Wiederaufbau des Frankfurter Wahrzeichens beisteuern. Deshalb haben wir den Genusslauf rund um den Goetheturm ins Lebens gerufen“, erläutert Chefredakteur Dr. Max Rempel. „Helfen Sie uns dabei und laufen Sie mit!“

Joggen, Walken oder Spazierengehen – alles ist möglich beim Walderlebnis zu Gunsten des Sachsenhäuser Goetheturms. Bis zu 500 Teilnehmer können am Sonntag, 3. Juni, an den Start gehen. Und, so viel sei verraten, entlang der fünf Kilometer langen Strecke erwartet die Läufer die ein oder andere Überraschung!

Unterstützt wird die Zeitung beim Lauf „Rund um den Goetheturm“ vom Höchster Digitaldruck-Experten koe48, der das Logo für die Veranstaltung entwickelt hat sowie von den Lauf-Profis von Spiridon – sie haben die Strecke ausbaldowert. Auch die Kelterei Rapps, das Scheck-In Center, die Werbeagentur Macona und die Sachsenhäuser Eisdiele Kokoxo helfen bei der Aktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare