+
Foto: dpa

Erfolg

Börsenstraßen-Bankräuber stellt sich der Polizei

Vor zwei Wochen überfiel ein Mann die Volksbank-Filiale in der Börsenstraße. Wie jetzt bekannt wird, stellte sich schon wenige Tage später ein 48-jähriger Mann der Polizei. Er hat die Bank in der Börsenstraße schon einmal überfallen.

Der ist offenbar aufgeklärt: Wie die Polizei am Montag mitteilt, hat sich ein 48-jähriger Mann bereits am Abend des 1. August gestellt.

Der Tatverdächtige hatte die Bankfiliale in der Börsenstraße. Deshalb stand er auch diesmal bald im Fokus der Ermittlungen. Dabei erhärtete sich der Anfangsverdacht der Beamten sehr schnell. Die Suche nach dem 48-Jährigen wurde daraufhin intensiviert.

Am 1. August stellte sich der Mann schließlich selbst den Beamten. In der Niddastraße im Bahnhofsviertel klickten die Handschellen. Der 48-Jährige wurde vorläufig festgenommen und befindet sich zurzeit in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen dauern an.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare