1. Startseite
  2. Frankfurt

Brand in Frankfurter Hochhaus: Etwa 160 Menschen evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr
Feuerwehrleute stehen um ein Auto, das einen Unfall gehabt hat. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Bei einem Brand in einem Hochhaus in Frankfurt mussten in der Nacht die etwa 160 Bewohner evakuiert werden.

Frankfurt – Das Feuer war im zweiten Stock in einer Küche aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen, wie die Polizei Frankfurt am Dienstagmorgen (29.03.2022) mitteilte.

Alle Bewohner konnten sich aus dem Gebäude retten, doch eine Person wurde leicht verletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und die Bewohner durften anschließend in das Gebäude zurückkehren.

Feuer bricht in Frankfurter Hochhaus aus: Wohnung unbewohnbar – Hoher Sachschaden

Nur die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, bleibt vorerst unbewohnbar. Die Ermittlungen dauern an. Der entstandene Sachschaden soll nach ersten Schätzungen etwa 250.000 Euro betragen. (dpa)

Aus einer Wohnung in Frankfurt-Nied schlugen bei einem anderen Brand* plötzlich Flammen. Die Feuerwehr rückte zu dem Brand mit vielen Kräften an. *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare