+
Es brennt lichterloh (Symbolfoto)

Griesheim

Brandserie geht weiter - Feuerwehrauto verunglückt auf dem Weg zum Einsatz

  • schließen

Die Serie brennender Gartenhütten in Griesheim reißt nicht ab: Laut Polizei hat die Berufsfeuerwehr in der Nacht zu Samstag ein Feuer in der Kleingartenanlage im Denisweg / Ecke Linnegraben gelöscht.

Die Serie brennender Gartenhütten in Griesheim reißt nicht ab: Laut Polizei hat die Berufsfeuerwehr in der Nacht zu Samstag ein Feuer in der Kleingartenanlage im Denisweg / Ecke Linnegraben gelöscht. Es war ein weiterer Fall in einer seit Monaten anhaltenden Serie mutmaßlicher Brandstiftungen. Zeugen hatten den Brand gemeldet.

Der Löschwagen war auf das Auto geprallt – dessen Fahrer musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Doch während die Berufsfeuerwehr problemlos den Einsatzort erreichte, stoppte die Freiwillige Feuerwehr auf dem Weg dorthin ein Unfall. Der Wagen der Löschtruppe stieß aus noch ungeklärter Ursache mit einem Auto zusammen. Dabei wurde der Autofahrer, ein 34-jähriger Frankfurter, verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des Feuerwehrautos erlitten nur leichte Verletzungen. Die Polizei nahm den Unfall auf; das Löschfahrzeug wurde zum Feuerwehrzentrum abgeschleppt, die Einsatzkräfte konnten nach Behandlung durch den Notarzt nach Hause gebracht werden. Bei dem Unfall wurde außerdem das Fahrzeug eines 31-Jährigen durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.

Erst am vergangenen Dienstagabend hatten zwei Gartenhütten auf einem Gelände im Griesheimer Stadtweg gebrannt. Die beiden Häuschen wurden komplett zerstört. Die Ermittler gehen von einer Brandstiftung aus. Möglicherweise haben Wohnsitzlose diese Hütten genutzt und beim Umgang mit Gaskochern oder ähnlichem fahrlässig einen Brand verursacht.

(mfo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare