Bürger fordern Gymnasium im Rebstock

Viele Eltern sind verärgert darüber, dass das ursprünglich für Nied versprochene Gymnasium jetzt am Campus Westend angesiedelt werden soll – zumal im Frankfurter Westen neue Wohnviertel mit

Viele Eltern sind verärgert darüber, dass das ursprünglich für Nied versprochene Gymnasium jetzt am Campus Westend angesiedelt werden soll – zumal im Frankfurter Westen neue Wohnviertel mit vielen Familien entstanden sind. „Letztes Jahr fehlten um die 500 Gymnasialplätze für unsere Kinder, und dieses Jahr wird die Nachfrage eher steigen“, sagt Nicolas Pérez. Aus diesem Grund hat er jetzt eine Online-Petition gestartet. Perez sieht einen dringenden Bedarf für ein neues Gymnasium im Westen von Frankfurt, das auch die bereits überfüllten Gymnasien entlasten würde. Mit seiner Unterschriftensammlung will Pérez erreichen, dass im Stadtschulamt die Idee, ein Gymnasium im Westen einzurichten, mit Nachdruck verfolgt wird. Allerdings kommt für Pérez auch das Gallus oder das Europaviertel als Standort infrage. Eine Idee wäre, das große Areal neben dem Rebstockpark für das neue Gymnasium zu nutzen. „Das hätte den Vorteil, dass es im Grünen liegt, verkehrstechnisch gut angebunden ist und für alle Kinder aus dem Gallus, Europaviertel, Rebstock und Umgebung leicht zu erreichen ist“, sagt Pérez. Hier der Link zu seiner Online-Petition: .

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare