+
Gute Laune: Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler und Edith Kleber von der Frankfurter Tafel.

Bürgermedaille für Tafel-Vorsitzende

Ich sage einfach danke“, eröffnet Edith Kleber mit schlichten Worten ihre Dankesrede bei der Verleihung der Frankfurter Bürgermedaille.

Ich sage einfach danke“, eröffnet Edith Kleber mit schlichten Worten ihre Dankesrede bei der Verleihung der Frankfurter Bürgermedaille. Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler hat die zweite Vorsitzende der Tafel damit für ihr über 20-jähriges ehrenamtliches Engagement geehrt. Dankbar ist Kleber vor allem ihren Mitarbeitern. Stellvertretend für die mehr als 170 ehrenamtlichen Helfer der Frankfurter Tafel hat sie etwa 20 Kollegen und Freunde zu dem Festakt in den Römer eingeladen. Das war eine bewusste Entscheidung. Sie sollte deutlich machen, dass die Arbeit der Tafel nur gemeinsam zu leisten ist. „Ehrenamt kostet, gibt aber auch viel“, wirbt Kleber für mehr Engagement. Die Auszeichnung durch ihre Heimatstadt ist für die im Gallus aufgewachsene Kleber nach eigenen Worten „eine besondere Ehre“. fnh

Mehr Infos gibt es unter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare