Bundestagswahl 2021: Frankfurt hat gewählt.
+
Bundestagswahl 2021: Frankfurt hat gewählt.

Ticker

Bundestagswahl 2021: Alle Ergebnisse aus Frankfurt im Überblick

Alle Autoren
    schließen
  • Pitt von Bebenburg
    Pitt von Bebenburg
  • Georg Leppert
    Georg Leppert
  • Christoph Manus
    Christoph Manus
  • Sophia Lother
    Sophia Lother
  • Lukas Rogalla
    Lukas Rogalla

Wie hat Frankfurt am Main bei der Bundestagswahl 2021 gewählt? Die Ergebnisse zur Wahl finden Sie hier in der Übersicht.

Die ersten Hochrechnungen für Frankfurt sind abgeschlossen. SPD und Grüne jubeln, die CDU und auch die Linke müssen sich nun neu aufstellen. Doch wie hat Ihre Nachbarschaft in Frankfurt abgestimmt? Wir sagen es Ihnen: Unsere interaktiven Frankfurt-Karten zur Bundestagswahl zeigen alle Ergebnisse im Detail – aus den Urnen-Wahlbezirken, also den einzelnen Wahllokalen, ebenso wie aus den Stadtteilen. Damit ist dieser Ergebnis-Ticker beendet.

Bundestagswahl 2021: Wissler über „bitteres“ Ergebnis der Linken in Frankfurt

+++ 14.30 Uhr: Freude bei den einen, bittere Enttäuschung bei den anderen. Die Trendergebnisse der Bundestagswahl in Frankfurt waren vor allem für zwei Parteien verheerend. Die Linke rund um Spitzenkandidatin Janine Wissler musste bei der Auszählung der Stimmen zur Bundestagswahl* bangen. Nun äußerte sich die Linken-Kandidatin zu den Ergebnissen. „Das Ergebnis ist natürlich bitter“, betonte sie gegenüber der Frankfurter Rundschau. In Frankfurt habe die Linke nicht auf die falschen Themen gesetzt, aber man habe in den vergangenen Monaten Fehler gemacht, betont Wissler.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse in Frankfurt stehen fest – Nouripour spricht von „Wandel“

+++ 12.58 Uhr: Während die Hochrechnungen der Bundestagswahl in Frankfurt ein Debakel für die CDU bedeuten, freut sich vor allem einer. Omid Nouripour von den Grünen hat es im vierten Versuch bei der Bundestagswahl 2021* geschafft und sich das Direktmandat gesichert. Gegenüber der Frankfurter Rundschau zeigte er sich „dankbar und sprachlos“. Er verriet auch, was den Sieg, vor allem gegen die CDU-Kandidatin für ihn so besonders mache. „Das zeigt den Wandel in dieser Stadt“, so Nouripour.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse in Frankfurt – Grüne und SPD siegen, Debakel für CDU

+++ 8.43 Uhr: Für die CDU in Frankfurt war die Bundestagswahl 2021 ein schwarzer Tag - sie verliert beide Direktmandate. „Das ist nicht das Ergebnis, das unser Anspruch sein kann. Wir können uns nicht mit dem dritten Platz zufrieden geben“, sagte CDU-Kreisvorsitzende Jan Schneider gegenüber der FNP. Gejubelt wurde dagegen bei Grünen und SPD*. Mike Josef, SPD-Parteichef, sprach gegenüber der FR vom „größten Comeback seit Rocky Balboa“, das der SPD gelungen sei: „Wir waren komplett abgeschrieben.“

Nicht nur in Frankfurt, sondern auch in Berlin wurde bei der SPD gejubelt. Sie gewinnt also die Bundestagswahl 2021 nach dem vorläufigen Ergebnis vor der Union aus CDU und CSU.

+++ 5.57 Uhr: Bei der Bundestagswahl 2021 muss die CDU in Frankfurt am Main eine herbe Niederlage hinnehmen. Beide Wahlkreise in der Main-Metropole gingen an die SPD und Grüne verloren. Auch bei den Zweitstimmen ist man jeweils nur drittstärkste Kraft. Die Ergebnisse für Frankfurt finden Sie in unserer interaktiven Wahlkarte.

Bundestagswahl 2021: Wie hat Frankfurt gewählt? Das sind die Trendergebnisse

+++ Update vom Montag, 27.09.2021, 0.42 Uhr: Die beiden Wahlkreise in Frankfurt sind vollständig ausgezählt. Im Wahlkreis 182 (Frankfurt am Main I) erhält Armand Zorn (SPD) die meisten Erststimmen vor Axel Kaufmann (CDU). Bei den Zweitstimmen liegen die Grünen knapp vor der SPD. Im Wahlkreis 183 (Frankfurt am Main II) setzt sich der Grüne Omid Nouripour als Direktkandidat durch. Seine Partei liegt auch hier bei den Zweitstimmen vorne. Beide Wahlkreise wurden zuvor von der CDU im Bundestag vertreten.

Anteil an Erststimmen im Wahlkreis 182Anteil an Zweitstimmen im Wahlkreis 182
Armand Zorn (SPD): 29,0 %SPD: 22,6 %
Axel Kaufmann (CDU): 21,7 %CDU: 18,0 %
Deborah Düring (Grüne): 18,8 %Grüne: 23,5 %
FDP: 14,9 %
Die Linke: 7,2 %
AfD: 5,5 %
Team Todenhöfer: 1,7 %
Tierschutzpartei: 1,2 %
Sonstige: 4,1 %
Bei 271 von 271 ausgezählten Wahlbezirken
Anteil an Erststimmen im Wahlkreis 183Anteil an Zweitstimmen im Wahlkreis 183
Omid Nouripour (Grüne): 29,0 %Grüne: 25,6 %
Kaweh Mansoori (SPD): 23,3 %SPD: 22,3 %
Bettina Wiesmann (CDU): 22,5 %CDU: 18,2 %
FDP: 14,7 %
Die Linke: 6,9 %
AfD: 4,7 %
Team Todenhöfer: 1,1 %
dieBasis: 1,1 %
Volt: 1,5 %
Sonstige: 3,8 %
Bei 304 von 304 ausgezählten Wahlbezirken

+++ 21.48 Uhr: Die aktuellen Hochrechnungen der Bundestagswahl 2021 für Frankfurt deuten eine deutliche Schlappe für die CDU an. Nachdem sie dreimal in Folge beide Direktmandate gewonnen hatte, scheint es bei dieser Wahl anders auszugehen. Aktuell steht im Wahlkreis Frankfurt am Main I Armand Zorn (SPD) mit 29,5 Prozent klar vor Axel Kaufmann (CDU) mit 21,1 Prozent (Stand 21.42 Uhr). Im Wahlkreis Frankfurt am Main II sieht es für die CDU noch schlechter aus. Hier liegen Omid Nouripour (Grüne) mit 28,7 % und Kaweh Mansoori (SPD) mit 23,7 % vor Bettina Wiesmann von der CDU (22,1 %). Da es sich bei den vorliegenden Hochrechnungen nur um Trendergebnisse handelt, kann sich diese Verteilung jedoch auch nochmals verschieben.

Bundestagswahl 2021 live: Aktuelle Ergebnisse aus Frankfurt

+++ 20.30 Uhr: Die Auszählung der Stimmen für die Bundestagswahl 2021 in Frankfurt am Main schreiten voran. Inzwischen sind gut die Hälfte der Stimmen der Wählerinnen und Wähler ausgezählt. Im Wahlkreis 182 Frankfurt am Main I teilt sich die Gunst der Wahlberechtigten zum Stand 20. 21 Uhr wie folgt auf:

Und wieder zeigt sich im Wahlkreis 183 von Frankfurt am Main in Bezug auf das Wahlverhalten bei der Bundestagswahl 2021 ein etwas anderes Bild.

Bundestagswahl 2021: Grüne in Frankfurt jubeln angesichts der Trendergebnisse

+++ 19.59 Uhr: Der grüne Frankfurter Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour hat es nicht leicht, sich auf das Interview mit dem hr-Fernsehen zu konzentrieren. Offenbar werden bei der Grünen-Wahlparty im Frankfurter Kunstverein Familie Montez im Hintergrund gerade Prognosezahlen für seinen Wahlkreis für die Bundestagswahl 2021 bekannt, die gut für den Grünen aussehen. Es kommt Jubel auf, die Leute stimmen „Omid Omid“-Rufe an. „Sollen wir jetzt wirklich weitermachen?“, fragt Nouripour die hr-Reporterin Julia Hurtzig. Sie will weitermachen. Also spricht er noch über die „Jahrhundertaufgabe“ Klimaschutz, ehe er zu seinen Parteifreunden gehen kann, um die Neuigkeiten zu erfahren.

Bundestagswahl 2021 im Live-Ticker: Erste Ergebnisse in Frankfurt am Main veröffentlicht

+++ 19.11 Uhr: Wie haben die Menschen in Frankfurt bei der Bundestagswahl 2021 gewählt? Nun liegen die ersten Trendergebnisse mit Stand 19.11 Uhr vor. Die meisten Erststimmen im Wahlkreis Frankfurt am Main I holt sich Armand Zorn von der SPD mit 30 Prozent. Darauf folgt CDU-Kandidat Axel Kaufmann mit 22,2 Prozent. Deborah Düring (Grüne) erreicht 15,1 Prozent. Im Wahlkreis 182 Frankfurt am Main I gelingt es der SPD insgesamt 24,5 Prozent der Zweitstimmen unter sich zu vereinen. Darauf folgen CDU (18,5 %), Grüne (18,3 %) und FDP (15,3 %). Die AfD kommt auf 7,7 Prozent, Die Linke erlangt 7,3 Prozent.

Im Wahlkreis 183 Frankfurt am Main II zeichnet sich anhand der ersten Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2021 ein anderes Bild ab. Die meisten Erststimmen gingen hier mit 25,9 Prozent vorläufig an Omid Nouripour von den Grünen. Darauf folgen mit 24,4 % Kaweh Mansoori von der SPD und Bettina Wiesmann (CDU) mit 19,7 Prozent. Die Partei mit den meisten Zweitstimmen sind in diesem Wahlkreis Frankfurts die Grünen mit 23,3 Prozent. Die SPD erreichte 22,1 Prozent. Darauf folgt die CDU mit 16,3 Prozent. Danach folgen FDP (14,9 %), Die Linke (8,5 %) und AfD (6,3 %).

Bundestagswahl 2021: Grüne in Frankfurt von ersten Hochrechnungen ernüchtert

+++ 18.53 Uhr: Der außenpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Omid Nouripour, spricht bei der Wahlparty zur Bundestagswahl 2021 im Römer in Frankfurt am Main von einer „durchwachsenen Prognose“ für seine Partei. Auf der einen Seite seien die erwarteten 15 Prozent ein „historisches Ergebnis“, das beste, das die Grünen im Bund je erreicht haben. Auf der anderen Seite habe man zuletzt noch auf mehr Stimmenanteile gehofft. Für ihn selbst wird es jetzt spannend. Nouripour ist Direktkandidat im Frankfurter Wahlkreis 183. Die ersten Ergebnisse werden in den nächsten Minuten erwartet.

Bundestagswahl 2021: Jubel bei der SPD – Ergebnisse in Frankfurt am Main jetzt im Live-Ticker

+++ 18.26 Uhr: Bei der Wahlparty der SPD im Moloko in Frankfurt am Main herrscht Jubel. SPD-Chef Mike Josef sprach gegenüber der Frankfurter Rundschau vom größten Comeback seit Rocky Balboa.

+++ 18.16 Uhr: Nun hat auch das ZDF die ersten Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2021 verkündet. Die SPD kommt bei den Trendergebnissen auf 26 %. Die Union aus CDU und CSU auf 24 %. Danach folgen die Grünen (14,5 %), FDP (12 %) und AfD (10 %). Die Linke kommt auf 5 %, andere Parteien auf insgesamt 8,5 %.

Bundestagswahl 2021: Wer zieht in den Bundestag ein? Erste Hochrechnungen liegen vor

+++ 18.10 Uhr: Die ersten Trendergebnisse zur Bundestagswahl 2021 liegen nun vor. Laut ARD liegen die zwei großen Volksparteien gleich auf. SPD und die Union kommen beide auf 25 %. Die Grünen folgen mit 15 %. FDP und AfD liegen mit 11 % gleichauf. Danach folgt Die Linke mit 5 %. Die anderen Parteien kommen auf 8 %.

+++ 17.59 Uhr: Endspurt bei der Bundestagswahl 2021. Auch in Frankfurt am Main schließen um 18 Uhr die Wahllokale. Dann wird sich zeigen, welche Partei und welche Politikerinnen und Politiker in der Wählergunst der Frankfurterinnen und Frankfurter ganz vorne liegen. Mit den ersten deutschlandweiten Hochrechnungen wird kurz nach Schließung der Wahlbüros gerechnet. Die weiteren Trendergebnisse für die einzelnen Regionen von Hessen werden anschließend im weiteren Verlauf erwartet. Alle Informationen lesen Sie live in unserem Wahl-Ticker.

Bundestagswahl 2021: „Absoluter Rekord“ in Frankfurt – Ergebnisse im Live-Ticker

+++ 17.02 Uhr: Bald schließen auch in Frankfurt am Main die Wahllokale, noch bis 18 Uhr können Wählerinnen und Wähler ihre Stimmen zur Bundestagswahl 2021 abgeben. Eines ist laut Wahlleiter Oliver Becker jetzt schon klar: Es gebe einen „absoluten Rekord“ bei der Briefwahl in Frankfurt, erklärte er gegenüber hessenschau.de. Mehr als 174.000 Anträge auf die Wahl per Brief seien ausgegeben worden, Stand Nachmittag seien 163.500 Anträge eingegangen – mehr als bei der Kommunalwahl im März 2021 und „die höchsten jemals gemessenen Zahlen in Frankfurt“, sagt er.

Des Weiteren gibt Becker an, dass sich in Frankfurt eine hohe Wahlbeteiligung abzeichne. Während bei der letzten Bundestagswahl die Beteiligung der Wählerinnen und Wähler bei 73,9 Prozent gelegen hat, könne es heute „durchaus wieder in diese Richtung gehen“.

Bundestagswahl 2021: Wahlbeteiligung bis 14 Uhr – Ergebnisse in Frankfurt am Main jetzt im Live-Ticker

+++ 15.22 Uhr: In Hessen steht nun die Wahlbeteiligung für die Bundestagswahl 2021 bis 14 Uhr fest. Auf Anfrage gab das Büro des Landewahlleiters bekannt, dass bis zu dieser Uhrzeit insgesamt 41,3 Prozent der Wahlberechtigten ihre Kreuze im Wahllokal gesetzt hatten. Das sind weniger als bei der vergangenen Bundestagswahl. Im Jahr 2017 waren es um 14 Uhr bereits 45,9 Prozent. Nicht enthalten sind Briefwahlstimmen.

Bundestagswahl 2021: Wahllokale in Frankfurt am Main geöffnet

Update vom Sonntag, 26.09.2021, 08.26 Uhr: Nach monatelangem Wahlkampf ist es heute soweit. Die Wahllokale für die Bundestagswahl 2021 haben geöffnet. Von 8 bis 18 Uhr können Wähler:innen aus Frankfurt ihre Stimme abgeben. Es wird ein knappes Rennen erwartet.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier rief vor Öffnung der Wahllokale zur Stimmabgabe auf. „Jede Stimme zählt - Ihre Stimme zählt. Daher bitte ich Sie: Gehen Sie heute zur Wahl!“, schrieb Steinmeier in einem Gastbeitrag für die „Bild am Sonntag“. Demokratie lebe vom Einmischen und Mitmachen. „Wer mitmacht, wird gehört. Wer nicht wählt, lässt andere für sich entscheiden“, so Steinmeier.

Bundestagswahl 2021: Maskenpflicht im Wahllokal

+++ 15.25 Uhr: An diesem Sonntag entscheiden auch die Bürgerinnen und Bürger Frankfurts über die Zusammensetzung des nächsten Bundestags - und damit indirekt auch über die nächste Bundesregierung. Von 8 bis 18 Uhr sind die Wahllokale am Sonntag geöffnet - jedoch mit einigen Einschränkungen.

Wer seine Kreuzchen setzen will, muss zum Schutz vor Corona* Maske tragen. Wer das nicht tut, kann aus dem Wahlraum verwiesen werden. Grundlage dafür ist das Bundeswahlgesetz, wie aus der Handreichung des Bundeswahlleiters für die Abstimmung am Sonntag hervorgeht. Wer sich also weigert, bei der Stimmabgabe eine Maske zu tragen, kann aus dem Raum verwiesen werden. Der Verlust des Wahlrechts geht damit aber nicht einher.

Bundestagswahl 2021 in Frankfurt: Trend geht zur Briefwahl

+++ 11.30 Uhr: Bei der Bundestagswahl 2021 geht der Trend zur Briefwahl*. Allein in Frankfurt wurden zuletzt 173.745 Briefwahlunterlagen verschickt, wie eine Stichprobe der Deutschen Presse-Agentur ergab (Stand: 23.09.2021). Damit stellten in Hessens größter Stadt rund 40,5 Prozent der 428.500 Wahlberechtigten einen entsprechenden Antrag. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte die Quote noch bei rund 22,5 Prozent gelegen.

Die Stadt Frankfurt war angesichts der Corona-Pandemie auf die hohe Briefwahlquote* vorbereitet. Auch, weil bereits bei der Kommunalwahl viele Menschen per Briefwahl abgestimmt hatten. Deshalb wurde die Zahl der Briefwahllokale stark erhöht.

Update vom Samstag, 25.09.2021, 08:50 Uhr: Schaut man sich die letzten Umfragen zur Bundestagswahl 2021 an, ist noch alles offen. Nur knapp liegt die SPD vor CDU/CSU. Wer am Ende die meisten Stimmen erhält, wird sich am Sonntag zeigen. Gegen 18 Uhr werden die ersten Hochrechnungen erwartet. Am Samstag können die Parteien auch in Frankfurt um die letzten Stimmen kämpfen. In den Wochen davor gab es beim Wahlkampf in Frankfurt bereits viele Kundgebungen* und Veranstaltungen.

Bundestagswahl 2021: Spannendes Rennen am Wahlabend – Wie stimmt Frankfurt?

Update vom Freitag, 24.09.2021, 15.00 Uhr: Die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl am kommenden Sonntag verheißen ein offenes Rennen. Wer wird am Ende gewinnen und den neuen Bundeskanzler oder die neue Bundeskanzlerin stellen? Am Sonntag um 18 Uhr schließen die Wahllokale, bereits kurze Zeit später werden erste Prognosen und dann Hochrechnungen* erwartet.

Erstmeldung vom Freitag, 24.09.2021: Frankfurt am Main – Am 26. September findet die Bundestagswahl 2021 statt – eine richtungsweisende für Deutschland. 60,4 Millionen Wahlberechtigte* können ihre Stimme abgeben und entscheiden, welche Kandidatinnen, Kandidaten und Parteien in den deutschen Bundestag* einziehen.

Frankfurt am Main, die bevölkerungsreichste Stadt in Hessen, ist in zwei Wahlkreise unterteilt. Frankfurt am Main I, Wahlkreis 182, umfasst den nordwestlichen Teil der kreisfreien Stadt mit etwas unter 200.000 Wahlberechtigten. Im nordöstlichen und südlichen Teil der Main-Metropole, im Wahlkreis Frankfurt am Main II (Wahlkreisnummer 183), sind etwa 223.000 Menschen aufgerufen, ihre Stimme bei der Bundestagswahl 2021 abzugeben. Die Wahllokale sind am 26. September von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Bundestagswahl 2021 in Frankfurt am Main: Ergebnisse im Wahlkreis 182 und Wahlkreis 183 im Live-Ticker

Erste Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2021* kommen gegen 18.15 Uhr. Das vorläufige Ergebnis der Bundestagswahl 2021* wird, basierend auf den Erfahrungen der letzten Wahl, am Montagmorgen um etwa 5 Uhr erwartet.

Wählerinnen und Wähler haben bei der Bundestagswahl eine Erststimme und Zweitstimme*. Die Erststimmen entscheiden über die Direktkandidatin oder den Direktkandidaten, die oder der in den Bundestag einzieht und den jeweiligen Frankfurter Wahlkreis als Abgeordneter repräsentiert. Mit der Zweitstimme entscheiden die Wählerinnen und Wähler, wie viele Sitze eine Partei im Parlament besetzt. Bei der letzten Wahl gingen in Frankfurt am Main I und Frankfurt am Main II die meisten Zweitstimmen an die CDU.

Die Ergebnisse im Wahlkreis Frankfurt am Main I (182) und Ergebnisse im Wahlkreis Frankfurt am Main II (183) finden Sie ab Sonntag um 18 Uhr in unserer interaktiven Wahlkarte. Alle bundesweiten Prognosen und Ergebnisse zur Bundestagswahl 2021 finden Sie in unserem Live-Ticker.

Bundestagswahl 2021: Frankfurt am Main I – Welche Stadtteile umfasst der Wahlkreis 182?

  • Altstadt
  • Bahnhofsviertel
  • Bockenheim
  • Dornbusch
  • Eschersheim
  • Gallusviertel
  • Ginnheim
  • Griesheim 
  • Gutleutviertel
  • Hausen
  • Heddernheim
  • Höchst
  • Innenstadt
  • Nied
  • Niederursel
  • Praunheim
  • Rödelheim
  • Sindlingen
  • Sossenheim
  • Unterliederbach
  • Westend
  • Zeilsheim

Bundestagswahl 2021: Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis 182 – Frankfurt am Main I

  • Axel Kaufmann (CDU*)
  • Armand Zorn (SPD*)
  • Deborah Düring (Grüne*)
  • Janine Wissler (Linke*)
  • Frank Maiwald (FDP*)
  • Patrick Schenk (AfD*)
  • Eric Pärisch (Freie Wähler*)
  • Karsten Wappelt (MLPD)
  • Martin Heipertz (dieBasis)
  • Maximilian Zänker (Volt)

Bundestagswahl 2021: Frankfurt am Main II – Welche Stadtteile umfasst der Wahlkreis 183?

  • Bergen-Enkheim
  • Berkersheim
  • Bonames
  • Bornheim
  • Eckenheim
  • Fechenheim
  • Frankfurter Berg
  • Harheim
  • Kalbach
  • Nieder-Erlenbach
  • Nieder-Eschbach
  • Niederrad
  • Nordend
  • Oberrad
  • Ostend
  • Preungesheim
  • Riederwald
  • Sachsenhausen
  • Schwanheim
  • Seckbach

Bundestagswahl 2021: Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis 183 – Frankfurt am Main II

  • Bettina Wiesmann (CDU)
  • Kaweh Mansoori (SPD)
  • Omid Nouripour (Grüne)
  • Achim Kessler (Linke)
  • Thorsten Lieb (FDP)
  • Joana Cotar (AfD)
  • Dieter Breidt (Freie Wähler)
  • Tufan Aydin (MLPD)
  • Konstantinos Marketakis (dieBasis)

Erststimmen im Wahlkreis Frankfurt am Main I: Ergebnisse bei der Bundestagswahl 2017

Kandidat/KandidatinParteiStimmenanteil in Prozent
Matthias Rainer ZimmerCDU30,5
Oliver StrankSPD27,1
Quelle: Bundeswahlleiter

Zweitstimmen im Wahlkreis Frankfurt am Main I: Ergebnisse bei der Bundestagswahl 2017

ParteiStimmenanteil in Prozent
CDU26,0
SPD20,8
FDP14,0
Grüne13,6
Linke12,0
AfD9,3
Quelle: Bundeswahlleiter

Erststimmen im Wahlkreis Frankfurt am Main II: Ergebnisse bei der Bundestagswahl 2017

Kandidat/KandidatinParteiStimmenanteil in Prozent
Bettina WiesmannCDU32,4
Ulrike NissenSPD25,9
Quelle: Bundeswahlleiter

Zweitstimmen im Wahlkreis Frankfurt am Main II: Ergebnisse bei der Bundestagswahl 2017

ParteiStimmenanteil in Prozent
CDU26,8
SPD19,6
Grüne15,5
FDP14,3
Linke11,7
AfD8,0
Quelle: Bundeswahlleiter

Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017* in Frankfurt am Main II lag mit 77 Prozent deutlich höher als in Frankfurt am Main I (72,5 Prozent). *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare