1. Startseite
  2. Frankfurt

Contra: Wer in Clubs tanzt, stört keinen Gläubigen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Muss man immer alles verbieten? In der modernen Gesellschaft gibt es mehr als genügend Menschen, die mit christlichen Bräuchen nichts mehr anfangen können.

Wenn diese sich nun also an Karfreitag zusammentun, tanzen und feiern, sollte ihnen die Religion anderer dabei nicht im Weg stehen. Einzig: Die Gläubigen sollten nicht gestört werden. Das werden sie von in Clubs tanzenden Menschen aber auch sicher nicht.

Es darf also gerne beim Verbot von lauten Veranstaltungen unter freiem Himmel bleiben. Was in Clubs, Discos oder Hallen passiert, sollte aber den dort anwesenden Gästen überlassen sein.

Dass sonntagmorgens ab 4 Uhr hier niemand mehr tanzen dürfte, schert ja auch niemanden. So aber schafft man eine weitere Ungerechtigkeit: Manche Veranstalter halten sich an das Tanzverbot, andere nicht.

Kontrollen wiederum finden keine statt. Dadurch sind die, die sich an überflüssige Gesetze halten, die Dummen.

Auch interessant

Kommentare