Im Corona-Testzentrum am Flughafen Frankfurt werden nun Antigen-Tests angeboten.
+
Im Corona-Testzentrum am Flughafen Frankfurt werden nun Antigen-Tests angeboten.

Pandemie

Neuer Schnelltest am Flughafen Frankfurt: Corona-Ergebnis in kürzester Zeit erhalten

  • vonTobias Ketter
    schließen

Am Flughafen Frankfurt wird ab sofort ein Antigen-Test angeboten, mit dem sich Menschen auf das Coronavirus testen lassen können. Kostenlos ist der Service aber nicht.

  • Am Flughafen Frankfurt werden nun auch Corona-Antigen-Tests durchgeführt.
  • Bis zu 2.500 Tests pro Tag sind möglich.
  • Getestete Personen erhalten zügig ihren Befund – zahlen dafür aber einen nicht geringen Geldbetrag.

Frankfurt – Die Corona-Lage in Hessen ist weiter angespannt. Viele Menschen sind beunruhigt und wollen oder müssen sich auf das Virus testen lassen. Am Flughafen Frankfurt werden schon seit einigen Monaten Corona-Tests durchgeführt. Dieses Angebot ist nun erweitert worden. Seit Donnerstag (26.11.2020) bietet das Unternehmen Centogene Antigen-Tests an. Bislang gab es am Flughafen Frankfurt ausschließlich PCR-Tests.

Flughafen Frankfurt: Corona-Antigen-Test liefert Ergebnis nach zweieinhalb Stunden

Das Ergebnis liegt beim Antigen-Test bereits nach etwa zweieinhalb Stunden vor, wie das Unternehmen Centogene, das sich auf die Diagnostik seltener Erkrankungen spezialisiert hat, auf seiner Homepage mitteilt. Laut der „Hessenschau“ können so nun bis zu 2.500 Tests pro Tag am Flughafen Frankfurt absolviert werden. Das Testverfahren wird bereits an vier weiteren Flughäfen in Deutschland angeboten, unter anderem am Hamburg Airport.

Ein Schild weist am Frankfurter Flughafen den Weg zum Covid-19-Testzentrum.

„Nach dem erfolgreichen Start unserer validierten Covid-19-Antigen-Testlösung am Hamburger Flughafen können wir unser Angebot heute auf den Frankfurter Flughafen, Deutschlands bedeutendstes Luftverkehrsdrehkreuz, ausweiten“, erklärte Dr. Volkmar Weckesser von Centogene. Das Unternehmen möchte auch den Menschen in und um Frankfurt die zeiteffiziente Corona-Testmöglichkeit anbieten.

Flughafen Frankfurt: Schnelltests werden im Labor in Höchst analysiert

Die entnommenen Proben am Flughafen Frankfurt werden im unternehmenseigenen Labor in Frankfurt-Höchst analysiert und die Testergebnisse sind über ein Testportal von Centogene verfügbar. Das Angebot richtet sich an alle Testinteressierten, wie es auf der Homepage des Unternehmens heißt.

Der Abstrich beim Antigen-Test am Flughafen Frankfurt erfolgt, genau wie beim PCR-Test, über den Mund- und Rachenbereich. Nach der Analyse im Labor können getestete Personen den Befund über ihr Smartphone oder andere digitale Endgeräte abrufen.

Corona-Antigen-Test am Flughafen Frankfurt kostet 79 Euro

In Deutschland wurden Antigen-Tests erst mit der neuen nationalen Corona-Teststrategie Mitte Oktober zugelassen. Der Vorteil: Getestete Menschen bekommen ihr Ergebnis deutlich schneller als beim herkömmlichen PCR-Test. Allerdings kostet der Antigen-Test 79 Euro. Er ist somit 20 Euro teurer als der PCR-Test, wie der Sender RTL berichtet. Centogene gibt die Sensitive der neuen Testmöglichkeit am Flughafen Frankfurt mit 93 Prozent an. Dies bedeutet, dass 93 Prozent aller positiven Testergebnisse richtig sind.

Damit ein Antigen-Test ein positives Ergebnis anzeigt, ist im Vergleich zur PCR-Testung eine größere Virusmenge notwendig. Das bedeutet, dass ein negatives Antigen-Testergebnis die Möglichkeit einer Infektion mit dem Coronavirus nicht ausschließt. Deshalb sollten diese Tests nur bei Personen angewendet werden, bei denen ein falsch negatives Ergebnis nicht zu schwerwiegenden Konsequenzen führt. Das berichtet das Robert-Koch-Institut (RKI).

Außerdem ist ein Antigen-Schnelltest nicht so spezifisch wie ein PCR-Test. Das bedeutet, dass es im Gegensatz zur PCR-Test vorkommt, dass ein positives Ergebnis angezeigt wird, wenn die Person gar nicht infiziert ist. Deshalb muss ein positives Ergebnis im Antigen-Test laut RKI grundsätzlich mittels PCR bestätigt werden.

Corona: Flughafen Frankfurt will Sicherheit erhöhen

Am Flughafen Frankfurt soll die Sicherheit der Gäste nicht nur durch die weitere Testmöglichkeit erhöht werden. Besucher können sich auch in vielen Bereichen des Flughafens berührungslos fortbewegen. Die „Star Alliance“ hat nämlich ein biometrisches Gesichtserkennungssystem am Flughafen Frankfurt realisiert. Zudem ist eine Diskussion entbrannt, ob bald die Impfpflicht für Flug-Passagiere eingeführt werden soll.

Besucher des Flughafens Frankfurt können derweil ein ganz besonderes Kunstwerk bestaunen. Auf dem Rollfeld ist das „Global Gate“ von Leon Löwentraut errichtet worden. (Tobias Ketter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare