Danke-Schön-Lieferung
+
Frankfurt, Konstablerwache: Feyza Morgül (rechts) übergibt als Vertreterin des Frankfurter Marktverein e.V. eine Danke-Schön-Lieferung an Umweltdezernentin Rosemarie Heilig.

Frankfurt

Corona: Lieferdienst vom Erzeugermarkt an der Konstablerwache getestet

  • Steffen Herrmann
    vonSteffen Herrmann
    schließen

In Frankfurt hat der Markt an der Konstablerwache einen Lieferdienst getestet. Der Grund: die Corona-Krise.

  • Ein Lieferdienst des Erzeugermarkts an der Konstablerwache in Frankfurt wurde getestet.
  • Die Stadt Frankfurt und der Marktbetreiber sind zufrieden mit Lieferservice.
  • Wegen der Corona*-Krise wurden Lebensmittel vom Markt an der Konstablerwache ausgeliefert.

Frankfurt - Frische Lebensmittel per Lastenrad und Kutsche trotz Corona-Krise – was ungewöhnlich klingt, wurde in den vergangenen Wochen auf dem Markt an der Konstablerwache in Frankfurt getestet. Nun ist die Testphase des klimafreundlichen Lieferdienstes des Erzeugermarktes Konstablerwache abgeschlossen. Und der Betreiber des Erzeugermarkts ist zufrieden – ebenso wie die Stadt Frankfurt

Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) sagte laut einer Mitteilung der Stadt Frankfurt: „Genau für solche guten Ideen haben wir die Förderrichtlinie ‚Bürgerengagement für den Klimaschutz‘ im März 2019 ins Leben gerufen.“ Regionale, saisonale Lebensmittel, wie sie auf dem Erzeugermarkt angeboten würden, seien gut für das Klima. 

Frankfurt: Lieferdienst vom Erzeugermarkt an der Konstabler Wache getestet

„Wenn wir sie dann auch noch klimafreundlich ausliefern an Menschen, die aktuell das Haus nicht verlassen können, so haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und sogar noch die lokalen Anbieter unterstützt“, bilanzierte die Frankfurter Umweltdezernentin mit Verweis auf die Folgen der Corona-Krise

Durch den Lieferdienst der Standbetreiber wurden frische Waren - regionales Gemüse und Obst, Grüne Soße, Spargel, Ahle Worscht, Apfelsaft, Weine und Stöffsche - an Bürger ausgeliefert, die in der aktuellen Corona-Krise zur Risikogruppe zählen und nicht einkaufen gehen können. Transportiert wurden die Bestellungen unmotorisiert und klimafreundlich mit Velotaxis, Lastenrädern und an Ostern sogar mit einer Kutsche. 

Markt an Konstabler Wache in Frankfurt: Lieferdienst wegen Corona

Nach eigenen Angaben lieferte der Frankfurter Marktverein an insgesamt sieben Terminen im April jeweils 15 bis 20 Bestellungen aus. Der Test habe gezeigt, dass Bedarf zur Belieferung vorhanden sei, sagte Feyza Morgül, Geschäftsführerin des Frankfurter Marktvereins. Sie bedankte sich beim Umweltdezernat für die kurzfristige Förderung des Projekts. Morgül hatte Ende März einen Antrag für einen Zuschuss in Höhe von 2000 Euro gestellt.

sbh

In Frankfurt dürfen Museen und der Zoo trotz der der anhaltenden Corona-Krise in der Woche ab dem 4. Mai wieder öffnen. Der News-Ticker.

Die Gastronomie in Hessen darf wegen der Lockerungen in der Corona-Krise wieder öffnen. Dennoch könnten einige Restaurants geschlossen bleiben.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion