Corona Frankfurt Maskenpflicht Kontrollen
+
In Frankfurt gilt in der gesamten Innenstadt Maskenpflicht. So auch auf der Einkaufsstraße Zeil.

Weitere Kontrollen angekündigt

Corona in Frankfurt: Sperrstunde, Masken-Pflicht, Alkoholverbot - Viele verstoßen gegen die Regeln

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Die Stadtpolizei in Frankfurt zieht ein erstes Fazit zu den Kontrollen der verschärften Corona-Regeln. Vor allem Masken bereiten offenbar Probleme.

  • Das Ordnungsamt zieht ein Fazit zu den aktuellen Corona-Kontrollen in Frankfurt*.
  • Im Stadtgebiet wurden zahlreiche Verstöße gegen Corona-Regeln registiert.
  • Weitere Kontrollen im Stadtgebiet sollen folgen.

Frankfurt – Nach zehn Tagen hat die Stadtpolizei in Frankfurt ein erstes Fazit zu den verschärften Corona-Regeln gezogen. Das größte Problem stellen dabei offenbar Mund-Nasen-Bedeckungen dar. Denn von 6373 in der Öffentlichkeit Kontrollierten in Frankfurt trugen 776 ihre Masken falsch oder gar nicht. Das ist allerdings seit dem 09.10.2020 auf öffentlichen Plätzen und in Einkaufsstraßen Pflicht. Auch Verstöße gegen das Alkoholverbot (57) und sonstige Corona-Verstöße (23) wurden geahndet.

Auch Corona-Verstöße in Frankfurts Gaststätten

Bei Kontrollen in Grünanlagen fanden die Ordnungshüter in Frankfurt bei 110 Kontrollen vier Menschen, die gegen das Alkoholverbot verstießen. In 2223 kontrollierten Gaststätten wurden 27 Verstöße gegen die aktuelle Sperrzeit festgestellt, außerdem 47 Verstöße gegen sonstige Corona-Vorschriften. Die Kontrolle von 265 Gewerbebetrieben ergab in vier Fällen Verstöße gegen die Corona-Schutzvorschriften.

Ordnungsdezernent besorgt wegen Corona-Verstößen in Frankfurt

Der Frankfurter Sicherheitsdezernent Markus Frank (CDU) blickt mit Sorge auf die Zahl der Verstöße. „Ich halte es für bedenklich, wenn wir in über zehn Prozent der Kontrollen Menschen ohne oder mit falsch benutzter Mund-Nasen-Bedeckung antreffen“, erklärte Frank. Die Maske sei ein einfaches und sehr wirksames Mittel* zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Sie helfe, weitere Einschränkungen abzuwenden.

Ordnungsamt will Corona-Regeln in Frankfurt weiter intensiv kontrollieren

Das Ordnungsamt kündigte an, weiterhin „sehr personalintensiv“ die Corona-Maßnahmen zu kontrollieren. Das gilt auch für die erneut verschärften Maßnahmen, welche seit Montag, 19.10.2020, in Kraft sind. Insgesamt wurden seit März laut Ordnungsamt Frankfurt 61.305 Corona-Kontrollen durchgeführt.

Besondere Bedeutung erhalten die Kontrollen, da in Frankfurt die 7-Tage-Inzidenz, also die Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, stark angestiegen ist. Am Dienstag (20.10.2020) erreichte sie nach Angaben des Robert Koch-Instituts einen Wert von 122. Damit liegt Frankfurt nach der Stadt Offenbach in Hessen an zweiter Stelle. Am Montag (19.10.2020) waren strenge Corona-Regeln in Kraft getreten, die unter anderem eine Sperrstunde, Verbot von Alkoholkonsum in öffentlichen Raum und das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit vorsehen. (Marcel Rcihters) *fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare