+
In der Quarantänehalle für Coronavirus-Evakuierte am Flughafen Frankfurt stehen rund 50 Betten bereit.

Coronavirus

Flughafen Frankfurt: So bereitet man sich auf Wuhan-Rückkehrer vor

  • schließen

Wenn die Deutschen aus Wuhan am Flughafen Frankfurt landen, werden sie sofort unter Quarantäne gestellt. Eine speziell ausgestattete Turnhalle steht für mögliche mit dem Coronavirus Infizierte bereit.

  • Deutsche sollen aus China zum Flughafen Frankfurt ausgeflogen werden
  • Für die Rückkehrer steht eine Turnhalle bereit 
  • Sie müssen wegen Coronavirus lange in Quarantäne

Frankfurt - Mehr als 100 Deutsche sollen wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus aus China ausgeflogen werden, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Doch was, wenn die Deutschen hier landen und Infizierte unter den Passagieren sind? Dafür hat der Flughafen Frankfurt eine eigene Quarantäne-Turnhalle, das sogenannte „Medical Assessment Center“,  in dem alle Rückkehrer zunächst 24 Stunden untergebracht werden. 

Bundesaußenminister Heiko Maas hat am Freitag (31.01.2020) über die Rückholaktion berichtet. Ihm zufolge sind unter den Rückkehrern bislang keine Infizierten bekannt. Insgesamt über 100 Deutsche und zum Teil ihre Angehörigen sollen mit einer Bundeswehr-Maschine aus China zum Flughafen Frankfurt geflogen werden. Danach müssen sie alle lange in Quarantäne.

Frankfurt Flughafen: Menschen müssen gut 14 Tage in Quarantäne bleiben

In der Turnhalle am Flughafen Frankfurt stehen für die erste Phase gut 50 Betten bereit. Sie ist für insgesamt 120 Personen ausgerichtet, wie die „Bild“ berichtet. Dort werden alle ankommenden Deutschen untersucht. Anschließend werden sie in drei unterschiedliche Kategorien eingeordnet: rot, gelb und grün. 

In der Quarantänehalle für Coronavirus-Evakuierte am Flughafen Frankfurt stehen rund 50 Betten bereit.

Wird bei ihnen eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt, werden sie sofort in die Uniklinik Frankfurt gebracht (rot). Hatten sie Kontakt mit einem Infizierten, werden sie in die gelbe Kategorie eingeordnet. Hatten sie keinen Kontakt zu Infizierten, werden sie der grünen Kategorie zugeordnet.

Frankfurt Flughafen: Deutsche sollen vermutlich am Samstag ankommen

Nach der Zeit in dem Medical Assessment Center werden die Rückkehrer aus China für eine rund 14-tägige Quarantäne in den Luftwaffenstützpunkt in Germersheim (Rheinland-Pfalz) gebracht. Diese lange Quarantäne-Zeit müssen die Rückkehrer über sich ergehen lassen, weil die Inkubationszeit des Coronavirus maximal zwei Wochen lang ist.

Die Deutschen werden am Samstag (01.02.2020) zum Flughafen Frankfurt zurückgeflogen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sollen mit dem Flug rund 130 Menschen zurückgeholt werden. Darunter sind rund 90 deutsche Staatsbürger und etwa 40 Angehörige mit anderer Staatsangehörigkeit, die sich angemeldet haben.

Ein Flugzeug der Bundeswehr flog deshalb am Freitag (31.01.2020) nach China. Mitfliegen kann allerdings nur, wer symptomfrei ist. Die Teilnahme an dem Flug ist freiwillig, einen Teil der Kosten müssen die Deutschen selbst zahlen. 

Frankfurt Flughafen: Immer wieder Verdachtsfälle in der Region

In der Region um Frankfurt gibt es immer wieder Verdachtsfälle wegen des Coronavirus. Auch in Deutschland gibt es immer wieder neue Fälle von Infizierten. Alle aktuellen Informationen finden Sie in unserem News-Ticker.

In Deutschland ist das Coronavirus angekommen, Atemschutzmasken sind begehrt. Aber schützen sie überhaupt vor der Krankheit?

Weitere Auswirkungen hat das Coronaviurs am Flughafen Frankfurt auf die Passagierzahlen. Diese gingen im Januar 2020 zurück*.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare