Börse Frankfurt 

Dax: Alles, was zum bedeutsamsten Aktienindex in Deutschland wichtig ist

  • Moritz Serif
    vonMoritz Serif
    schließen

Der Deutsche Aktienindex (Dax) ist unter anderem an der Börse Frankfurt  und bei Xetra gelistet. Alles, was zum Dax wichtig ist.

  • Der Dax hat sich seit seiner Einführung 1988 zum wichtigsten Aktienindex in Deutschland entwickelt
  • Der Index enthält die Wertentwicklung der 30 größten und liquidesten Unternehmen am deutschen Aktienmarkt, die an der Börse Frankfurt und bei Xetra  gelistet sind
  • Wir verraten Ihnen, wie sich der Index seit einer Einführung entwickelt hat und wie er berechnet wird

Frankfurt - Der Deutsche Aktienindex (Dax) ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Der DAX misst die Wertentwicklung der 30 größten und liquidesten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes und spiegelt 80 Prozent der börsennotierten Aktiengesellschaften wider. Außerdem ist er ein Produkt der Deutschen Börse AG, deren Aktien selbst im Dax enthalten sind. Die im Dax enthaltenen Aktiengesellschaften sind an der Börse Frankfurt gelistet. 

Deutscher Aktienindex: Wie der Dax entstand 

Eingeführt wurde der Dax am 1. Juli 1988 und geht auf eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Wertpapierbörsen, der Börse Frankfurt und der Börsen-Zeitung zurück. Damals galt er als Ergänzung zu etablierten deutschen Aktienindizes. Mittlerweile ist der DAX als Leitindex für den deutschen Aktienmarkt national und international anerkannt. Die damaligen deutschen Aktienindizes hat er in ihrer Bedeutung überholt.

Der DAX ist an der Börse Frankfurt und bei Xetra gelistet.

Deutscher Aktienindex: Unternehmen im Dax

Um in den Dax aufgenommen zu werden, müssen Unternehmen zwei Merkmale erfüllen. Einerseits müssen sie im Prime Standard und im elektronischen Handelssystem Xetra gehandelt werden. Andererseits müssen die Unternehmen einen Streubesitz von mindestens 10 % aufweisen. Außerdem muss das Unternehmen einen Sitz in Deutschland oder den Schwerpunkt seines Umsatzes mit Aktien in Frankfurt und einen Sitz in der EU haben. Folgende Unternehmen sind im Dax enthalten:

  • Adidas
  • Allianz
  • BASF
  • Bayer
  • Beiersdorf
  • BMW
  • Continental
  • Covestro
  • Daimler
  • Deutsche Bank
  • Deutsche Börse
  • Deutsche Lufthansa
  • Deutsche Post
  • Deutsche Telekom
  • E.ON
  • Fresenius
  • Fresenius Medical Care
  • HeidelbergCement
  • Henkel
  • Infineon Technologies
  • Linde
  • Merck
  • MTU Aero Engines
  • Munich Re
  • RWE
  • SAP
  • Siemens
  • Volkswagen
  • Vonovia
  • Wirecard

Deutscher Aktienindex: Indexentwicklung des Dax

Der DAX startete bei seiner Einführung 1988 bei 1163,52 Punkten. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich der Index deutlich erhöht. Im März 1998 erreichte der DAX einen Index von 5001,55 Punkten. Zwei Jahre später erreichte der Index mit 8136,16 Punkten seinen bis dahin höchsten Wert. Wegen der internationalen Finanzkrise fiel der Dax im Oktober 2008 mit 4887,00 Punkten erstmals seit November 2005 unter die Grenze von 5000 Punkten. 

Doch diese Entwicklung sollte nicht von Dauer sein. Am 22. Mai 2013 erreichte der Dax 8500 Punkte. Knapp ein Jahr später sprang der Index erstmals über 10.000 Punkte. Momentan (Stand Februar 2020) liegt der Dax bei 12.980,02 Punkten. Wegen des Corona-Virus gab es am 24. Februar 2020 den bisher höchsten Punkteverlust mit 544,01 Zählern und der DAX sank auf ein neues Jahrestief.

So berechnet sich der Dax

Seit 1999 beruht der Dax auf den Kursen des elektronischen Handelssystems Xetra. Ab 9.06 Uhr beginnt täglich die Berechnung des Indexes. Falls zu diesem Zeitpunkt noch keine Eröffnungskurse vorliegen, werden die Schlusskurse des vorherigen Handelstages herangezogen. Mit den Kursen der Xetra-Schlussaktion, die um 17.30 Uhr beginnen und 5 bis 15 Minuten dauern, endet die Berechnung. 

Für Zeiten außerhalb des Xetra-Handels berechnet die Deutsche Börse AG von 8 bis 9 Uhr und von 17.30 bis 20 Uhr den LDAX auf Basis der Aktienkurse an der Börse Frankfurt. Außerdem wird von 8 bis 9 Uhr und von 17.30 bis 22.15 Uhr der XDAX auf Basis an der Terminbörse Eurex gehandelter DAX-Futures berechnet. 

Höchststände des Dax

In dieser Übersicht sind die Allzeithochstände des Dax aufgeführt. Der Performanceindex enthält Dividenden. Im Kursindex sind keine Dividenden enthalten. 

Performanceindex im Handelsverlauf

13.795,24

Montag, 17. Februar 2020

Performanceindex auf Schlusskursbasis

13.789,00

Mittwoch, 19. Februar 2020

Kursindex im Handelsverlauf

6.443,75

Dienstag, 23. Januar 2018

Kursindex auf Schlusskursbasis

6.426,09

Dienstag, 23. Januar 2018

Kritik am Dax

Im Juli 2018 kritisierte der Fernseh-Nachrichtensender n-tv, dass die Berechnung des Dax im Vergleich zu Indizes wie dem FTSE 100 oder dem S&P 500 zu einer Verzerrung führt. Demnach beschränke sich der Dax lediglich auf 30 Unternehmen. Ein großer Teil der deutschen Aktiengesellschaft bleibe außen vor. 

Von Moritz Serif 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Boris Roessler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare