ffn_fastnachtsbrunnen03__4c
+
Nasse Füße bekommt der Fastnachter so bald nicht - auch im nächsten Jahr wird hier kein Wasser sprudeln.

Heddernheim: Defekte Wasserleitung

Der Narr steht weiterhin im Trockenen

  • Judith Dietermann
    vonJudith Dietermann
    schließen

Die Reparatur des Fastnachtsbrunnens wird ein teures Vergnügen.

Er hat wahrlich schon bessere Zeiten erlebt, der Narr, der auf dem Fastnachts-Brunnen an der U-Bahn-Station Heddernheim mit seiner baumelnder Maske und geschulterter Klatsche steht. Schön war es für ihn, als bis vor zwei Jahren unter ihm noch das Wasser aus den Düsen sprühte und die unter ihm liegenden Becken füllte. Im Sommer planschten die Kinder im Brunnen, ließen Blätter hineinfallen oder steckten an heißen Sommertagen ihre Füße hinein.

Pizzakarton und leere Dosen

Doch mittlerweile ist es nur noch das Regenwasser, dass sich in den Becken des Brunnens sammelt. Zudem blättert die Farbe ab, die Steine der Umrandung sind verfärbt. In den Becken sammelt sich Unrat. Pizzakartons, Dosen leere Flaschen. Schön ist das nicht. Das findet auch der Ortsbeirat 8 (Heddernheim, Niederursel, Nordweststadt), der unlängst einstimmig einen CDU-Antrag beschloss, der die baldige Reparatur und Sanierung des Brunnens forderte.

So weit so gut. Es kam jedoch eine Frage auf, mit der kaum einer der Stadtteilparlamentarier gerechnet hatte, wie Ortsvorsteher Klaus Nattrodt (CDU) einräumt. "Keiner bei der Stadt weiß, wem der Brunnen gehört. Denn das Kulturamt ist es nicht, aber auch das Grünflächenamt ist nicht zuständig", sagt er.

Deswegen hat diese Zeitung recherchiert und herausgefunden: Der Fastnachts-Brunnen liegt in der Zuständigkeit der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF). Befindet sich der H.-P.--Müller-Platz doch auch auf deren Gelände. Und die dortige Nachfrage zeigt: Die Zukunft des Narrs sieht nicht rosig aus. "Die Wasserleitung ist undicht, das wird eine aufwendige Reparatur", sagt VGF-Sprecherin Dana Vietta.

Welche Bedeutung der Brunnen hat

Als nächster Schritt werde deshalb zunächst der Kontakt mit dem Ortsbeirat gesucht, der wiederum erklären müsse, welche Bedeutung der Brunnen für den Stadtteil hat. Dann werde überlegt, wie die Reparatur finanziert wird. "Wir befinden uns derzeit in einem schwebenden Zustand", sagt Vietta. Die Bedeutung des Fastnachts-Brunnen für Heddernheim auszurücken, ist leicht: sie ist groß. Sehr groß. 1989, vor über 30 Jahren also, wurde der dreistöckige Brunnen, auf dem der Ur-Narr thront, installiert. Er war ein Geschenk der einst im Mertonviertel ansässigen Lurgi AG zum 150. Fastnachtsumzug in Klaa Paris. Ganz bewusst wurde damals dieser Standort ausgewählt. Denn der H.-P.-Müller-Platz, benannt nach dem Mundartdichter, gebürtigem Heddernheimer und damit Fastnachter der ersten Stunde Heinz Philipp Müller, ist nicht nur ein wichtiger Treffpunkt für die Fastnachter. An ihm treffen sich Jahr für Jahr am 11.11. die Klaa Pariser Vereine, um von dort gemeinsam zur Gemaa Bump in Alt-Heddernheim zu marschieren und die Kampagne zu eröffnen. Zudem wirft jeder, der an der U-Bahn-Station aussteigt, einen Blick auf den Fastnachter. Und jeder weiß sofort: Hier ist Klaa Paris, Frankfurts Fastnachtshochburg. judith dietermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare