1. Startseite
  2. Frankfurt

Großbaustellen 2023: Hier müssen Bahnfahrer umplanen

Erstellt:

Von: Nadja Austel

Kommentare

Bereits zehn Großbaustellen plant die Deutsche Bahn für das Jahr 2023 fest ein. Es wird schon jetzt mit Verspätungen und Ausfällen gerechnet.

Berlin – Verspätungen und Ausfälle bei der Deutschen Bahn sind für Zugreisende keine unbekannten Probleme. Auch im kommenden Kalenderjahr sind aufgrund von Modernisierungen und Streckenausbau Herausforderungen für das Streckennetz zu erwarten. Details zu zehn bereits jetzt geplanten Großbaustellen gab der Konzern nun bekannt.

Die zehn Großbaustellen der Deutschen Bahn sind für das Kalenderjahr 2023 fest eingeplant. Die Streckenarbeiten erstrecken sich jeweils über mehrere Wochen oder Monate und werden auch überregionale Auswirkungen haben. Denn auch auf Strecken, die nicht komplett gesperrt werden, müssen die Züge oft deutlich langsamer fahren oder auf Umleitungen ausweichen.

StreckeZeitraumAuswirkungen
Erfurt – Nürnberg10. Januar bis 31. März 2023Die Strecke ist nur eingleisig befahrbar und teilweise voll gesperrt. Es kommt zu Zugausfällen auf dem Abschnitt Erfurt–Nürnberg–München.
Rostock – Stralsund4. März bis 15. April 2023Abschnittsweise kommt es zu kompletten Sperrung der Strecke. Es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Knoten Bremen12. März bis 14. Mai 2023Die Strecke ist nur eingleisig befahrbar. Etwa die Hälfte der Haltestellen in Bremen und Oldenburg entfallen.
Knoten Bremen19. Juni bis 25. August 2023Die Strecke ist nur eingleisig befahrbar. Etwa die Hälfte der Haltestellen in Bremen und Oldenburg entfallen.
Knoten Bremen1. September bis 9. Oktober 2023Die Strecke ist nur eingleisig befahrbar. Etwa die Hälfte der Haltestellen in Bremen und Oldenburg entfallen.
Kassel – Fulda1. April bis 9. Dezember 2023Es ist eine Sperrung der Strecke erforderlich. Die Züge werden umgeleitet. In Richtung Hamburg verlängert sich die Fahrzeit um bis zu 60 Minuten, in Richtung Berlin um bis zu 50 Minuten.
Berlin – Dresden22. April bis 10. November 2023Die Strecke wird abschnittsweise gesperrt. Es kommt zu Umleitungen, Fahrzeitverlängerungen und Haltestellenausfällen.
Nürnberg – Würzburg27. Mai bis 11. September 2023Es kommt zur Vollsperrung der Strecke und in der Folge zu Umleitungen, Fahrzeitverlängerungen und Zugausfällen.
Gäubahn und Stuttgart Hauptbahnhof3. Juni bis 27. Oktober 2023Der südliche Streckenabschnitt wird gesperrt, zeitweise wird auch der nördliche Abschnitt entfallen. Ein Schienenersatzverkehr wird eingesetzt.
Braunschweig – Wolfsburg16. Juni bis 24. August 2023Zwischen Wolfsburg und Göttingen werden Umleitungen über Hannover eingerichtet. Rund die Hälfte der ICE-Fahrten zwischen Göttingen und Berlin entfällt.
Rheine – Osnabrück23. Juni bis 5. August 2023Auf der Strecke kommt es zu Umleitungen mit Reisezeitverlängerungen. Einzelne Fernverkehrshalte entfallen.
Magdeburg – Halle20. August bis 6. Oktober 2023Es ist mit Umleitungen über Dessau/Bitterfeld und Reisezeitverlängerungen zu rechnen. Die Fernverkehrshalte in Köthen und Flughafen Leipzig/Halle entfallen.

Quelle: bahn.de/service

Deutsche Bahn – Für 2023 sind zehn Großbaustellen geplant

Hinzu kommen die noch aktuellen Großbaustellen im Streckennetz der Deutschen Bahn, die im Dezember 2022 noch laufen. Betroffen sind hier die Strecken Oberhausen-Duisburg, Hanau-Fulda, Köln-Mainz, Frankfurt-Mannheim, Friedberg-Wetzlar und Marburg-Kassel. Weitere Informationen zu den Fahrplanänderungen durch die Großbaustellen im Streckennetz sind auf der Internetseite der Deutschen Bahn abrufbar.

Gleisarbeiten an der Bahnstrecke Köln/Düsseldorf mit einem Gleisumbauzug der Firma Swietelsky.
Gleisarbeiten an der Bahnstrecke Köln/Düsseldorf mit einem Gleisumbauzug der Firma Swietelsky. © Christoph Hardt/dpa

Im Jahr 2023 soll auch das beschlossene 49-Euro-Ticket eingeführt werden, erklärte Bundeskanzler Olaf Scholz Anfang November. Nachdem es zwischen Bund und Ländern zu einer groben Einigung über die Finanzierung gekommen war, gibt es allerdings auch in Hessen noch einige ungeklärte Punkte.

Auch interessant

Kommentare