+
Katharina Adebayo findet, das ?jede Frau schön ist?. Von morgen an geht die Sachsenhäuserin bei der Casting-Show ?Curvy Supermodel? an den Start.

Stadtgeflüster

Diese Frankfurterin macht bei Curvy Supermodel mit

  • schließen

Ihren Traumberuf hat sie schon gefunden. Die 22-jährige Katharina Adebayo ist Flugbegleiterin.

Ihren Traumberuf hat sie schon gefunden. Die 22-jährige Katharina Adebayo ist Flugbegleiterin. Gerade ist sie aus Chicago gelandet, schon geht es weiter nach Wien. Ein Leben wie im Jetset, das führen aber auch die Topmodels dieser Welt. Und genau das möchte sie auch noch werden. Allerdings nicht in der 90-60-90-Klasse, sondern bei den Models mit etwas mehr auf den Rippen.

Und deshalb nimmt die Sachenhäuserin auch an der dritten Staffel Casting-Show „Curvy-Supermodels Echt. Schön. Kurvig.“ bei RTL II teil. Los geht es morgen Abend um 20.15 Uhr. Aber auch hier sollten die Maße und die Proportionen stimmen und die Models über eine sogenannte Silhouettenfigur verfügen. Katharina Adebayo hat Konfektionsgröße 42.

Sie stellt sich mit anderen Kandidatinnen dem Urteil des Juroren-Teams, das aus Angelina Kirsch , Jana Ina Zarrella , Jan Kralitschka und Oliver Tienken besteht. Gemeinsam helfen sie den Kandidatinnen dabei, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, an ihren Schwächen zu arbeiten und ihre Stärken auszubauen.

Katharina Adebayos Tante ist ein großer Fan der Sendung und motivierte ihre Nichte dazu mitzumachen. Ihre Mutter hingegen findet das Modeln zwar gut, was die Show angeht, war sie aber etwas skeptisch. „Denn sie weiß, dass ich sehr sensibel bin.“ Doch genau das war ein Grund für Adebayo, doch mitzumischen. „Ich wollte mir ein dickeres Fell zulegen und mehr an mich selbst glauben. Und das habe ich geschafft.“ Während sie an den ersten beiden Staffeln nicht teilnehmen konnte – erst war sie als Au-pair in den USA, dann absolvierte sie ihre Ausbildung zur Flugbegleiterin – war’s nun aber so weit.

„Ich habe immer schon gerne gemodelt“, sagt die 1,74 Meter große junge Frau mit nigerianischen Wurzeln. Adebayo war viel auf dem Laufsteg und hatte auch einen Auftritt in einem Musikvideo einer Mannheimer Band. „Es hat mir immer so viel Spaß gemacht. Das ganze Adrenalin, das da ausgeschüttet wird“, erklärt sie. „Aber auch, dass man so viele so schöne Sachen anzieht und sich zurecht machen lässt“, das gefällt ihr.

„Entdeckt“ wurde sie übrigens, wie passend, beim Shoppen. „Ich lief an einem Laden vorbei und die Besitzerin sprach mich an. Da habe ich natürlich gleich ja gesagt.“ Damals war sie 18 Jahre alt. Inzwischen hat sich in ihrem Leben viel getan. So hatte sie angefangen, Amerikanistik an der Goethe-Uni zu studieren. „Aber ich habe dann gemerkt, dass das nichts für mich ist, dass ich den direkten Kontakt zu den Menschen bevorzuge.“ Danach ging sie zur Fliegerei und sie ist viel rumgekommen. Allerdings war sie noch nie in Nigeria.

Katharina Adebayo hat aber noch mehr Träume. Sie nehme an der Show auch deshalb teil, weil sie andere junge Frauen und Mädchen motivieren möchte. „Egal welche Hautfarbe, welche Größe und welchen Körperbau eine Frau hat – sie ist immer schön“, sagt sie. „Ich wäre gerne eine Influencerin für Selbstliebe. Schönheit kommt mehr von innen als von außen“, weiß Katharina Adebayo, die noch Single ist.

Doch natürlich würde sie auch nicht Nein sagen, wenn sie ihre Brötchen eines schönen Tages nur noch durchs Modeln verdienen könnte. „Mal schauen, wie weit ich komme und was noch alles so passiert.“ Da muss sie sich schon ganz schön ins Zeug legen, denn mehr als 50 Kandidatinnen geben in den ersten drei Folgen der Casting-Show alles, um die Juroren zu überzeugen und in die nächste Runde zu kommen. Anstrengen lohnt sich. Schließlich winkt der Gewinnerin ein Modelvertrag bei Peyman Amins Agentur PARS Management und sie ziert das Cover des JOY-Sonderhefts „JOY #style“.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare