Interview

Disziplinierte Beraterin mit Liebe zu Mohnkuchen: Das ist Miss Hessen

  • schließen

Derya, Du machst hier im Trainingscamp auf Fuerteventura noch vor dem Shooting Sport, hast abends nicht die White NIght mitgefeiert. Bist Du sehr diszipliniert?

Derya, Du machst hier im Trainingscamp auf Fuerteventura noch vor dem Shooting Sport, hast abends nicht die White NIght mitgefeiert. Bist Du sehr diszipliniert?

Sipahi:Ich feiere schon mal abends, aber an dem Abend der White Night wollte ich mich einfach mal auf meinem Zimmer erholen, meine Nägel machen und mich abschminken. Da ich mich normalerweise nicht schminke, dauert das bei mir etwas länger. Aber es stimmt wahrscheinlich, dass ich sehr viel Selbstdisziplin habe.

Warum bist Du  als einzige der Kandidatinnen nicht auf Instagram?

Sipahi:Ich arbeite ja als Unternehmensberaterin, da habe ich abends nicht die Zeit, da auch noch etwas auf Instagram zu stellen.

Wie würdest Du Deine Arbeit mit dem Amt einer Miss Germany vereinbaren?

Sipahi: Darüber mache ich mir zum gegebenen Zeitpunkt Gedanken.

Verstehst Du Dich gut mit den anderen Kandidatinnen, oder gibt es Zickenkrieg?

Sipahi: Nein, wir verstehen uns gut. Von Zickenkriegen habe ich nichts mitbekommen.

Du bist insgesamt drei Wochen aus Frankfurt weg. Gibt es schon etwas, dass Du vermisst?

Sipahi: Den Mohnstreußelkuchen in meinem Lieblingscafé. Welches das ist,  möchte ich aber nicht sagen, sonst gibt es da nächstes Mal keinen mehr.

Deine Mutter ist Türkin, Dein Vater Deutscher. Würdest Du Dich, falls Du gewinnst, auch als Vorbild für Mädchen mit Migrationshintergrund sehen?

Sipahi: Ich unterscheide Menschen nicht nach solchen Kriterien. Und als Vorbild nehmen sollte man sich bestimmte Eigenschaften, nicht eine Nationalität.

Wie sollte eine Miss Germany sein?

Sipahi: Ich würde mir wünschen, dass sie Deutschland repräsentiert - nicht nur mit einem gepflegten Erscheinungsbild, sondern auch mit moralischen Werten. Dass sie gebildet ist und sich vorbildlich verhält.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare