Drei Ausstellungen zum Neuen Frankfurt

Das Museum Angewandte Kunst zeigt unter dem Titel „Moderne am Main 1919–1933“ ab dem 19. Januar 2019, dass das Neue Frankfurt nicht bloß ein Wohnungsbauprogramm war, sondern dass die Idee des modernen

Das Museum Angewandte Kunst zeigt unter dem Titel „Moderne am Main 1919–1933“ ab dem 19. Januar 2019, dass das Neue Frankfurt nicht bloß ein Wohnungsbauprogramm war, sondern dass die Idee des modernen Wohnens und Lebens sich auch in anderen Bereichen wie Mode-, Interieur-, Produkt- und Kommunikationsdesign widerspiegelte, sich angewandte und freie Künste durchdrangen.

Das Deutsche Architekturmuseum fokussiert ab dem 23. Januar 2019 unter dem Titel „Neuer Mensch, Neue Wohnung. Die Architektur des Neuen Frankfurts 1925–1933“, wie die Theorie zur Praxis wurde, und stellt Siedlungen und ausgewählte Bauten in den Mittelpunkt. Ab dem 16. Mai 2019 geht es im Historischen Museum um die Frage „Wie wohnen die Leute? Mit dem Stadtlabor unterwegs in den Ernst-May-Siedlungen“. Die Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit zwischen dem Museum und den Bewohnern. alf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare