Bernd Breiter hat seinen 50. Geburtstag groß nachgefeiert., dazu gehört natürlich auch ein Tanz mit seiner neuen Freundin Pina.
+
Bernd Breiter hat seinen 50. Geburtstag groß nachgefeiert., dazu gehört natürlich auch ein Tanz mit seiner neuen Freundin Pina.

Tratsch&Klatsch

Eine große Sause zum 50. Geburtstag

  • VonEnrico Sauda
    schließen

Musikproduzent Bernd Breiter ließ es krachen. Er feierte mit 200 Gästen, Konfetti-Regen und Sternekoch. Da kamen viele Stars und Sternchen zum Gratulieren vorbei.

Bernd Breiter ist ein Macher. Er hat den World Club Dome auf die Beine gestellt. Das ist eine der größten Veranstaltungen in Frankfurt und lockt - in nicht pandemischen Zeiten - mehr als 150 000 Musikfans ins Waldstadion und -waldschwimmbad. Nun feierte Bernd Breiter einen runden Geburtstag. Er wurde 50. Allerdings schon im vergangenen Jahr. Zu einer Zeit also, als das Feiern im Großen, wie sich das für einen wie ihn gehört, nicht ging. Deshalb holte er das am Wochenende nach. In den Büroräumen, dort, wo die Ideen für seine Projekte geboren werden, die nicht nur auf der ganzen Welt, sondern auch im All über die Bühne gehen.

Und wie er feierte. Mit ungefähr 200 Gästen ließ er es so richtig krachen, mit Konfetti-Regen, Sternekoch (Alexander Wulff) und allem drum und dran. Klar, dass Breiter die Chance für eine kurze Ansprache nutzte: "Ich könnte vor Freude schreien." Vor allem wenn er auf den Sommer zurückblicke, "als wir einen unglaublichen Erfolg gefeiert haben". Mit den "World Club Dome Pool Sessions" habe man Deutschland aus dem Lockdown geholt. "Wir dürfen uns unsere Kultur nicht verbieten lassen", wiederholt er erneut die Forderung von damals.

Und er stellt auch gleich sein nächstes Projekt vor: Das erste internationale, globale und orbitale Ereignis, das Küchen und Restaurants sowie Entertainment, Musik, Politik und Sport auf der ganzen Welt mit der Internationalen Raumstation ISS verbindet. Mit von der Partie sind Astronaut Matthias Maurer, der im Oktober Richtung ISS startet, und Stargeiger David Garrett sowie Fernsehkoch Tim Mälzer. Von ihm gab's Gratulationen per Video, ebenso wie von Maurer.

Glückwünsche gab's "natürlich" auch von seiner neuen Liebe. Pina, die sich von allen Pina Colada nennen lässt, ist die neue Frau an Bernd Breiters Seite. "Ich habe ihm einen Low-Carb-Kuchen gebacken und noch ein Etui für Zigarren geschenkt", so die 28-Jährige, die den jetzt 51-Jährigen im August kennenlernte, als sie auf der Durchfahrt in Frankfurt war. "Das war so ein großer Zufall. Ich hatte gerade am Tag zuvor einen Brief ans Universum geschrieben, und darin festgehalten, welche Eigenschaften ein Mann haben müsste", erinnert sich Pina Colada, die von London nach Hause nach Linachtal wollte. "Und da habe ich Bernd getroffen."

Zu den Gratulanten, die Breiter vor Ort zum Wiegenfest beglückwünschten, zählten neben vielen anderen noch Künstler Mike Kuhlmann, Schauspielerin und Sängerin Chany Dakota, Reality-TV-Sternchen Gina Lisa-Lohfink, DJ Giulia Siegel und zwei "alte Hasen" der Frankfurter Musikszene: Dorian Gray-Macher Gerd Schüler und DJ Talla 2xlc, der "Erfinder" der Musik-Genrebezeichnung "Techno". "Bernd ist einer der Menschen, die Frankfurt mit ihren Ideen inspirieren und bereichern", so Schüler. "Ich habe ihn als Bub in Aschaffenburg kennengelernt und ich muss sagen: Er hat Unglaubliches erreicht." An Bernd Breiter schätze er, "die Qualität der Umsetzung", so Mike Kuhlmann. "Er ist ein verrückter Vogel, aber was er auf die Bühne wirft, ist fantastisch", so der Künstler. "Ich wünsche Bernd, dass seine Visionen niemals aufhören und er sie so wie bis heute immer umsetzen wird", sagte Giulia Siegel, Tochter des Musikproduzenten Ralph Siegel.

Bernd Breiter mit seiner neuen Freundin Pina (rechts) und DJ Giulia Siegel, die eigens aus München angereist kam.
Zwei Partymacher unter such: Gerd Schüler (l.) und DJ Talla.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare