Multitalent Chany Dakota kann schauspielern, singen und will von Frankfurt aus die Welt erobern.
+
Multitalent Chany Dakota kann schauspielern, singen und will von Frankfurt aus die Welt erobern.

Leute

Enttäuschte Liebe imneuen Song verarbeitet

  • vonEnrico Sauda
    schließen

Mit "Cut me Loose" hat die Frankfurterin Chany Dakota jetzt ihre dritte Single veröffentlicht - und das hat die Sängerin irgendwie auch der Corona-Pandemie zu verdanken.

Chany Dakota ist Schauspielerin und zurzeit in der Serie "Das Internat" an der Seite von Sonja Kraus zu sehen. Aber die bald 25-Jährige ist auch Sängerin und hat vor kurzem ihre dritte Single veröffentlicht. Sie heißt "Cut me Loose". "Ich liebe es einfach mit Musik zu formulieren, wie ich mich innerlich fühle, weil ich das auf andere Art nicht ausdrücken kann", sagt Chany Dakota, die bei der sozialen Plattform "Instagram" 300 000 Fans und bei Tiktok ungefähr 1,6 Millionen Follower hat. "Mit der Musik gelingt es mir, meine Emotionen nachempfinden zu lassen", so die Musikerin. "Trotzdem will ich, dass du meine Songs hörst, aber nicht sofort weißt, worum es geht, sondern von den Vibes mitgerissen wirst", schildert sie die Intention hinter ihren Liedern. "Bei ,Cut me Loose' war das auch wieder so", erinnert sie sich an den Schaffensprozess. Apropos Schaffen. Diesen Song komponierte sie erneut mit dem Produzenten Alexander Hauer. "Sascha Wernicke gehört auch dazu. Er hat schon für Helene Fischer und Wincent Weiss Songs geschrieben", weiß Chany Dakota. "Evolution Pop" nenne sich die Musikrichtung. Vor zwei Wochen war sie in Berlin, habe den neuen Song fertiggestellt. "Ich bin auf einen Typen reingefallen, dachte, er meint es ernst mit mir", erzählt sie. Dem war aber nicht so. Das sei jetzt ein gutes halbes Jahr her. Er habe sich einfach nicht mehr gemeldet. Deshalb habe sie die Reißleine gezogen und aus diesem Grund habe sie das Lied auch so genannt - "Cut me Loose" bedeutet so viel wie "sich abnabeln", "sich losmachen". Irgendwann sei er zwar wieder zurückgekommen, "aber da war's zu spät". Inzwischen sei sie darüber hinweg. "Ich bin ,geheilt'", scherzt sie, aber sie freut sich schon auf die "wahre Liebe". Chany Dakotas Songs haben zwar eine Message, aber sie achtet darauf, dass sie tanzbar bleiben. Sie möchte die Hörer auf ihre musikalische Reise mitnehmen, "ihnen zeigen, was ich in meinem Leben so erlebe", erklärt die junge Frau.

Sie hätte auch Lust, ihre Lieder live vor Publikum zu präsentieren, doch bisher bot sich ihr dazu nur einmal die Chance - und zwar beim Sommergarten auf dem Areal der "Batschkapp" im vergangenen Jahr. "Da war ich die Vorgruppe von Julia Kautz. Das hat richtig Spaß gemacht. Aber ich kenne das nicht wirklich", sagt Chany Dakota, die sehr positiv eingestellt ist und auch der Pandemie und den damit einhergehenden Restriktionen etwas abgewinnen kann. "Ich habe jetzt richtig viel Zeit für die Musik. Zuvor war ich wegen der Schauspielerei und weil ich Influencerin bin extrem viel unterwegs", berichtet sie von ihrer Vor-Corona-Existenz. Nun verbringe sie viel Zeit zu Hause, mache Musik, schreibe an Songs. Kein Wunder, dass schon etliche fertig sind. "Im Sommer kommt das nächste Lied", verspricht sie.

Zuvor wird sie auch wieder vor der Kamera stehen, denn die nächste Staffel von "Das Internat" steht bereits an. Sie hat einen Traum, sie möchte gern bei einer Serie des Streaming-Anbieters "Netflix" mitspielen. Und noch eins plant sie: "Wenn Corona vorbei ist, dann möchte ich auf Tour gehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare